Angepinnt Lackieren von Bremssätteln

      Lackieren von Bremssätteln

      hi,

      da es vielleicht einige gibt, die es noch nicht gemacht haben und keine lust mehr auf schwarze bremssättel haben, hier eine kleine anleitung wie's geht.


      Zunächst braucht ihr das richtige equipment, sonst geht garnix. das bedeutet wagenheber (natürlich besser hebebühne o.ä.), ne bohrmaschine mit drahtbürstenaufsatz oder ne drahtbüste, nen pinsel, bisschen was zum drunterlegen ;) (pappe & co.), ein wenig geschick und natürlich die farbe an sich. ich habe Foliatec Bremssattellack benutz, man kann aber auch z.b. Hammerite benutzen, geht auch!

      Also ihr schraubt erstmal euern wagen hoch und demontiert das entsprechende rad. dann seht ihr schon das unheil:



      so sah es bei mir nach einem winter aus. (das auto war ein halbes jahr alt ;) )
      also runter mit dem siff. am einfachsten mit nem drahtbürstenaufsatz für die bohrmaschine, für schwer zugängliche stellen nehmt ihr die bürste zur hand.
      ergebnis sollte dann gleich besser aussehen, etwa so:



      nun könnt ihr das ganze nochmal ein wenig sauber machen. beim foliatec lack ist ein bremsreiniger (spray) dabei. so haftet der lack dann am besten.

      der lack besteht im falle foliatec aus 2 komponenten: lack und härter. die beiden werden gemischt im entsprechenden verhältnis! bei hammerite könnt ihr drekt loslegen, evtl. ein bisschen anrühren.
      dann die farbe gleichmäßig auftragen, nicht zuviel! die erste schicht ist noch nicht ganz deckend, aber spätestens nach der 2. schicht solltet ihr einen sauberen farbton bekommen. ich habe auf jeden sattel 4 schichten gepinselt, damit der lack auch mal nen steinschlag überlebt ;)
      aussehen tut das ganze dann so:

      von der seite


      von vorn:


      bei der arbeit ;)


      so geht ihr nun bei jedem bremssattel vor, is natürlich einfacher auf der bühne ;)
      wenn ihr fertig seid mit pinseln muss das ganze nun 24h trocknen! wenn ihr früher losfahrt und die bremsen benutzt, lauft ihr gefahr das sich die farbe verschmutzt und durch die hitze stark verdunkelt. falls ihr hinten trommelbremsen habt, habt ihr zudem ne riesen sauerei und könnt die farbe aus den felgen kratzen wenn ihr pech habt ;)

      fertig gepinselt und mit montiertem rad kanns dann so aussehen:





      wenn ihr das rad montiert, könnt ihr ein wenig fett auf die auflagefläche zwischen nabe und felge schmieren, damit das ganze nicht sofort wieder rost ansetzt. aber auch hier nicht übertreiben und vor allem aufpassen, dass nichts an die schrauben kommt!
      das ganze hilft nicht nur gegen rost, sondern ihr werdet euch auch freuen, wenn ihr von sommer auf winterräder wechselt und umgekehrt ;)

      hoffe der eine oder andere kann was mit dem bericht anfangen :)

      gruß
      Aze
      Du verwirrst mich, du hast ja den Bremssattel auf die andere Seite versetzt! :D :D

      Danke für die Anleitung, solch ein Einsatz macht ein gutes Forum aus. :)

      Hab meine erst sandstrahlen lassen und dann dick schwazzes Hammerit drauf. Das sandstrahlen ist aber nicht so gut, bis man die kleinen Kügelchen überall entfernt hat. :(
      Schöne Anleitung.

      Hält den der Bremssattellack von Foliatec auch optimal auf den Bremstrommeln?

      Ich habe in 2004 silbernen, hitzebeständigen Lack verwendet.
      Der hält nach über 3 Jahren vorne immer noch, nur wegen der fehlenden Hitzeendwicklung
      der Bremstrommeln hat er hinten nur ein paar Monate den Rost zurück gehalten.
      Gruß, Stephan
      und wenn!!! das ganze hat bei mir gerade mal ne stunde gedauert!!

      dann hinten hochgebockt gelassen 2 stunden trocknen lassen! Räder drauf ! und am folgetag mal Auto gefahren!!

      Wenns nicht hält mach ichs nach em Winter wieder!!

      Mir doch wie Müll
      treuer RSG und VLN Fan somit ständig am Ring anzutreffen
      Kleiner Tip noch für alle die viel Wert auf die Optik legen. Die Außenkante der Radnabe (blauer Pfeil) neigt dazu leicht rostig zu werden. Bei Felgen die recht offen sind sieht das dann unschön aus. Wenn man die Kante mit Hammerit in schwarz anpinselt sieht man nix mehr davon.

      Danke fürs Bild, Aze :)
      Bilder
      • seite.jpg

        73,92 kB, 640×480, 564 mal angesehen

      09/1999 - 06/2011
      Original von tris
      Wenns länger halten soll dann Pinseln ;)


      na klar solls länger halten:) will da ja nicht alle 2 Wochen bei:)

      ich werde mir die arbeit auch mal machen wenns Warm draußen wird:)

      LG

      ps. tolle Anleitung:)
      Fuhrpark:
      VW Sharan 2.0 Family 115PS
      VW Lupo 1.0 MPI

      :Oman stirbt nicht als jungfrau, denn das leben fickt einen jeden Tag :O
      Wenne mit der Dose lackierst dann kannse die Trommeln jedes Jahr neu machen.

      Mit Hammerit hällt es sicher Länger wenn man schön dick pinselt.

      Meine Bremssättel haben auch Hammerit abbekommen und sind jetzt nach mehreren jahren noch gut.



      Am besten wäre es aber sowieso wenn man sie lackiert BEVOR sie verrostet sind, dann hällt es sicher am besten ;)


      Oder mal ordentlich strahlen vor dem Lackieren. Pulvern wäre sicher auch noch fein.

      Am Wochenende steht bei mir Bremsscheibenwechsel mit neuen Belägen an.
      Da will Ich dann auch gleich Bremssättel und die Radnabe der Scheiben lackieren.

      Nur wie bekomme Ich dafür am besten den Schutzfilm auf den neuen Scheiben ab.
      Hab da an Verdünner gedacht oder gibts da noch was besseres?
      Gruß, Stephan
      Original von -|WEST|-
      Boah ESL, Bremsenreiniger kostet fast nix und den brauchst du wirklich.
      Ohne die neuen Scheiben richtig abzuwaschen kannstes auch direkt sein lassen.

      Ja wenn darauf dann noch der Lack hält, sonst ist der Bremsenreiniger dafür natürlich erste Wahl.
      Nur Bremsenreiniger löst ja auch alten Lack an und sogar auf.
      Gruß, Stephan