GTI Empfehlung Bastuck / Fächerkrümmer / Metall-Kat

      GTI Empfehlung Bastuck / Fächerkrümmer / Metall-Kat

      Hallo Leute,

      nach dem meine original GTI AGA am Flexrohr abbläst und der Vorkat auch fertig zu sein scheint, will ich nun was ordentliches verbauen.
      Plan ist komplett ab Motor vorzugehen, d.h.: Fächerkrümmer ohne Vorkat, Metall-Kat und ab dann Bastuck Komplett-AGA mit VSD Leerrohr (also Race-Version).

      Habt ihr Empfehlungen bezüglich Fächerkrümmer und Kat Auswahl? Früher hörte man viel von Formel K, finde die aber überhaupt nicht mehr im Internet.
      Auch was den Kat betrifft, bin ich noch nicht sicher. Hochwertig sollte es sein (HJS), 200 Zeller und keine Motorkontroll-Leuchte.

      Also wenn jemand Empfehlungen / Teile oder Ratschläge hat, gerne melden!

      Grüße
      Max
      An nem Krümmer und Kat für legalen Betrieb (=Mit KAT und Lambdaregelung) wäre ich auch interessiert. Konnte bisher aber nix finden.

      Problem bei manchen Motoren ist, dass die Lambdasonde bzw. das Motorsteuergerät zylinderselektiv das Abgas misst. Das heißt, dass die Elektronik weiß, wie lang ausgestoßene Abgase brauchen um vom Ausßassventil bis zur Regelsonde zu kommen. Das Motorsteuergerät kann demnach zylinderselektiv die Gemischaufbereitung über Lambdawerte regeln. Ändert man den Weg zwischen Zylinderkopf und Lambdasonde, brauchen die Abgase länger /weniger lang um zur Lambdasonde zu kommen. Das hat unter Umständen zur Folge, dass das Motorsteuergerät/die Regelsonde z.B. die Werte vom Zylinder 3 misst, aber eigentlich davon ausgeht, dass die Abgase vom Zylinder 1 kommen. Das kann die korrekte Lambdaregelung aus dem Tritt bringen und ggf. auch die Leistung vom Motor reduzieren.

      Ob der AVY zylinderselektiv regelt weiß ich nicht. Mit der verbauten Breitbandsonde wäre es immerhin möglich. Weiß da jemand was konkretes?

      Ich fahre ein Serienkrümmer mit Serienkat (ist ja schon ein recht kompatker Metallkat). Ab Flexrohr habe ich eine legal eingetragene custom Edelstahlanlage unter meinem Audi A2 (=der einen Motorumbau mit AVY hat). MSD und ESD sind noch verbaut und funktionsfähig. Der Rohrdurchmesser ist wesentlich größer als Serie (glaub 60mm) und die Schalldämpfer sind auch für größere Hubräume ausgelegt. Der zweite Kat ist auch verbaut und etwas überdimensioniert (hat Homologation für EURO5, wenn nicht sogar auch EURO6- Fahrzeuge).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „A2-D2“ ()

      Ja, er Regelt Zylinderselektiv.

      ​Mit Gutachten gibt es glaub ich nur den Friedrich Motorsport. Ob der viel bringt oder gar auf die Zylinderselektivität geachtet wurde wage ich zu bezweifeln, denn der ist nicht wirklich für den GTI sondern einfach für alle im Lupo verbauten 16V.

      ​Ansonsten gab es für den Polo wohl ein paar mehr Krümmer, ein fähiger Prüfer Trägt auch sowas am Lupo oder gar A2 ein.

      Ich glaube nicht, dass der so empfindlich regelt. Betrifft allerdings den AVY aus dem 6N2, wobei der aus dem Lupo vermutlich fast die gleiche Steuerung haben dürfte.

      Ich hatte vorher die Abgasanlage von einem AUB verbaut, inklusive Vor-KAT und Haupt-KAT. Da ist der Vor-KAT relativ motornah und in den Krümmer integriert. Die Sonde war direkt von oben / seitlich eingeschraubt gewesen. Sehr kurzer Abstand zum Zylinderkopf. Durchmesser KAT war sogar nur 45mm. Da gab es keine Abgasfehler.

      ​Danach hatte ich einen Friedrichkrümmer mit Magnaflow 400 Zeller Metallkat. Der Krümmer war vier auf zwei auf eins. Die Sonde war nur in einem der beiden 4 auf 2 Rohre. Die Sonde konnte also nur die Abgase von Zylinder 3 und 4 Messen. Durchmesser durchweg 50mm. Auch hier gab es keine Abgasfehler.

      ​Aktuell fahre ich den Krümmer vom Polo 6N2 GTI mit Lamdasonde im Hosenrohr, ohne Vor-KAT und Haupt-Kat vom 6N2. Durchweg 50,5 mm Durchmesser.
      ​Auch jetzt habe ich keine Abgasfehler (derzeit nur einen defekten Ölring).

      Inoffiziell würde ich Dir zu einem Friedrichkrümmer, verschweiß, nicht verschraubt, raten mit 400 Zeller von Magnaflow, wo Du das Schutzblech vom Serienkat anpunktest. Den Rest würde ich so lasse, da man am Mittelschalldämpfer, als Absorbtionsschalldämpfer kaum Verbesserungen erzielen dürfte (außer Du nimmst ihn raus) und der Endtopf so wie er ist am besten ist. Einen Endschalldämpfer, der in geringen Drehzahlen genug Gegendruck (für einen Sauger) erzeugt und bei hohen Drehzahlen ein Ablassventil hat, findest Du kaum Markt. Zu wenig Gegendruck bewirkt eine schlechtere Performance.

      Legal wirst Du nur HJS finden.

      Gruß

      Daniel
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.
      Fundierte Lektüre wirst Du kaum finden. In der Autoindustrie beschäftigen sich 1000 von Techniker mit diesem Problem.
      ​Der Gegendruck muss zu jedem Zeitpunkt so hoch sein, dass das unverbrannte Gemisch nicht durch den Sogeffekt der Abgassäule herausgesaugt wird.
      ​Bei geringen Drehzahlen muss der Gegendruck also höher sein, da die Gase sonst mehr Zeit hätte abgesaugt zu werden und in hohen Drehzahlen geringer, damit der Gaswechsel schneller stattfinden kann. Dabei muss allerdings auch die variable Nockenwelle berücksichtigt werden. Alles nicht so einfach.
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.
      Was denn?

      Fakt ist, das die Serien AGA bis 180Ps richtig gut funktioniert. Wenn es keine klangtechnischen Gründe gibt würde ich Serie lassen. Kat komplett raus bringt auch nur was in der Teillast.

      Wenn man mehr Leistung sucht, findet man diese in den Ein und Auslassen vor Allem im Bereich Ventilsitz. Über Nockenwellen mit mehr Hub freut sich der Motor auch. Weiter kommt viel kalte Luft gut.

      Wenn man Möglichkeiten hat an der Software zu spielen, dann kann man u.A. über die Zündung viel holen. Label wie interne Abgasrückführung oder die zylinderselektive Lambdaregelung, das Katmonitoring und Klopfregelung kann man stumpf raus werfen. usw...
      Danke für die Infos!

      Habe jetzt alle Teile zusammen (viel Auswahl auf dem Markt gibt es auch gar nicht mehr).

      Krümmertechnisch ist es der Friedrich Motorsport geworden. Schweißnähte sehen eher unschön aus aber naja..
      Hier wird es lustig, den alten Krümmer erst mal ab zu bekommen. Sprühe ihn schon seit Tagen mit Rostlöser ein. Hoffe das dort kein Bolzen abreißt.

      Nach dem Krümmer lasse ich die "Kat-Einheit" zusammen bauen. Nehme den Durchmesser des Krümmers (glaube 51mm) und gehe damit in den HJS 200 Zeller rein. Ausgangen auch 51mm und Lambda-Mutter einschweißen. Muss noch schauen wie ich den Versatz hin bekomme, den der originale Kat ja hat.

      Nach der Kat-Einheit kommt dann ein Adapter auf Bastuck Rohrdurchmesser (60mm glaube). Erst mal mit Bastuck VSD. Später mal testweise mit Leerrohr.
      Und dann eben der Bastuck ESD.

      Leistung erhoffe ich mir damit auch keine, lediglich einen schöneren Klang. Bin gespannt und werde berichten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MadMax“ ()

      eventuell hilft Dir das hier:





      ​Die Bilder sind zu großen Exemplaren verlinkt, einfach anklicken. Die Zeichnungen sind im Maßstab, 1 Kästchen sind 0,5 cm.
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.
      Umbau ist nun weitestgehend abgeschlossen. Der Klang gefällt mir jetzt schon sehr gut und bin gespannt, wie er sich noch entwickelt in den nächsten 1000 Kilometern.

      Ein paar Probleme bereitete der Fächerkrümmer von Friedrich Motorsport..
      Zum einen ist die Krümmerplatte, die an den Block geschraubt wird, nicht ganz plan sodass er minimal dort noch abbläst. Ich fahre ihn jetzt erst mal und schaue ob ich die Muttern noch nachziehen kann. Wenn nicht, würde ich eine 2. Krümmerdichtung einlegen.
      Weiterhin geht die Rohrführung sehr knapp an der Lichtmaschine vorbei, was mir aufgrund der Hitzestrahlung nicht gut gefällt. Hier werde ich evtl. ein Blech noch anfertigen oder diesen Bereich mit Hitzeband ummanteln.

      Der Sound der Bastuck Anlage (TÜV Variante zunächst mit VSD) gefällt mir sehr gut. Hätte nicht so einen bassigen Klang im unteren Drehzahlbereich erwartet. Zudem ist er auch gut am bollen, wenn die AGA warm ist. Kann aber auch vom Metallkat kommen.
      Fahre sie jetzt erst mal so und rüste evtl. noch mal auf VSD-Leerrohr um.

      Hier noch ein paar Bilder vom Umbau:
      Bilder
      • 20638177_1462495267150326_2549148701374014881_n.jpg

        98,87 kB, 720×960, 17 mal angesehen
      • 20638482_1462495303816989_960827312303748498_n.jpg

        71,16 kB, 720×960, 16 mal angesehen
      • 20638551_1462495333816986_8860061642303246023_n.jpg

        64,29 kB, 720×960, 18 mal angesehen
      • 20663790_1462495433816976_1636112589758707720_n.jpg

        94,23 kB, 720×960, 18 mal angesehen
      • 20708422_1462495390483647_1671769048140264432_n.jpg

        65,32 kB, 720×960, 15 mal angesehen
      • 20708462_1462495343816985_2410001377729616409_n.jpg

        70,73 kB, 720×960, 18 mal angesehen
      • 20729417_1462495383816981_9056455075307330202_n.jpg

        63,77 kB, 720×960, 19 mal angesehen
      Moin MadMax,

      da Du ja jetzt schon ein paar Tage mit dem Umbau fährst... Bist Du zufrieden damit? Bin über einen 4-1 Fächerkrümmer in Kombination mit einem 200 Zeller von kamracing.co.uk gestolpert. Sieht hinsichtlich Fertigung top aus, hat natürlich kein Gutachten, weil UK.

      Palmitin, ne Idee ob der 4-1 Krümmer beim AVY funktioniert und was fährst Du auf Deinem Umbau? Motor ist bei mir ansonsten komplett Serie.

      Beste Grüße
      Jakkofix

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jakkofix“ ()

      Bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Umbau.
      Sound entwickelt sich immer besser. Sobald er warm ist fängt er an zu bollern und bassiger zu werden.
      Durchzug hat er subjektiv auch mehr, dreht allgemein etwas freier ab 3000 Umdrehungen.

      Bin derzeit wieder am überlegen die Ansaugung zu optimieren. Mir läuft er ab 4000 wie gegen eine Wand. Fühlt sich an, als ob er zu wenig Luft bekommt..
      Vielleicht erwarte ich aber auch zu viel von einem 15 Jahre alten Auto :D

      Zum Thema Krümmer: Friedrich Motorsport steht nicht unbedingt für Passgenauigkeit. Der Krümmer Flansch an den Block war nicht 100% plan. Er zieht sich langsam ran und drehen die Schrauben Stück für Stück nach. Abblasen tut er dort nicht mehr jetzt.
      Kam Racing hatte ich damals auch gesehen, ein Versuch ist es auf jedenfall wert.
      Mehr Auswahl an Krümmern gibt es auch nicht mehr auf dem Markt.