Einfaches Programm zur Videobearbeitung

      Einfaches Programm zur Videobearbeitung

      Ich hab jetzt schonmal ein wenig mit meiner Gopro gespielt und etwas Bildmaterial gesammelt.

      Jetzt würde ich da gerne mal bisschen was zusammenschneiden, vielleicht mal das ein oder andere Gimmick ausprobieren, Zeitraffer/Slowmo etc, ein kleines Intro Basteln, solche Sachen Eben. Einfach mal probieren was geht und nachher auch gut ausschaut.

      Da ich keinerlei Erfahrung habe suche ich zum Einstieg erstmal ein einfaches Freeware Programm mit dem jeder Laie umgehen kann und das am besten auf deutsch, da ich keien Lust habe bei jeder Option rumzurätzeln was dies nun sein könnte...

      Weiss da jemand was passendes?

      Also der Magix scheint wohl was zu können.

      Von der Bedienung her würde man sich wünschen dass es weniger umständlich und unlogisch umgesetzt worden wäre aber da gewöhnt man sich vermutlich auch dran..

      Leider geht er beim zusammenfügen bzw vielmehr überlappen der Filme in der Vorschau zu sehr in die Knie als dass eine Flüssige Wiedergabe entstehen könnte. Weiss nicht ob das a meinem Rechner liegt oder ob das Programm damit nicht klarkommt.

      Das Schneiden ist sehr unpraktisch gemacht, irgendwie fehlt da der Pause Modus, man kann die Schnitte nur sehr ungenau positionieren, Einzelbilder vorspulen ist damit gar undenkbar..


      Das größte Problem ist für mich aber gerade die Videos in vernünftiger Qualität abzuspeichern 8o

      Als Quelle habe ich 1080P Videors mit 25fps, da hat eine Minute etwas über 100MB, ich würde das Fertige Video auch gerne wieder in unkomprimiert mit gleicher Qualität abspeichern, aber das gelingt irgendwie nicht.. Der erste versuch mit Standarteinstellungen lag irgendwo bei unter 10Mb pro Minute, viel zu Pixelig, nachdem ich dann die Ausgabequalität der Quelle gleich gesetzt habe kommt die Dateigröße zwar hin aber die Bildqualität ist noch viel viel schlehcter geworden 8o

      Erstmal kannst du in der Spuransicht auch ranzoomen. Das erleichtert schonmal das schneiden.
      Da kannste auch Frame für Frame vor und zurück gehen - genauer geht es nicht.

      Mit der Vorschau hatte ich keine Probleme - hatte aber auch kein 1080p Material.
      Ist gut möglich, dass der PC da in die Knie geht. Hast du mal geschaut, ob du vielleicht die Refresh-Rate des Bilds der Vorschau auf 1sec. oder so gestellt hast?

      Generell würde ich dir raten nicht alles auf eine Spur zu legen - damit ist das Ding leicht überfordert.
      Nutze ruhig die Spuren die dir zur Verfügung stehen.

      Was das speichern angeht kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Hast du mal versucht es wieder als MP4 abzuspeichern und den Quali-Regler voll hochzuschrauben?
      Ansonsten vielleicht mal MKV auswählen, wenn möglich. Ist dann zwar auch MP4 aber der MKV-container ist da entscheidender. Ist gut möglich, dass das Programm das Material dann RAW durchwinkt.
      Ist aber nur Vermutung...habe das Programm gerade nicht auf dem Rechner.
      Na so richtig blick ich noch nich durch mit dem Ranzoomen in der Spuransicht und wie ich da Frame für Frame vorspule.

      Das Problem mit dem Vorschaubild konnte ich lösen, hab einfach die Auflösung auf die hälfte gesetzt, soläuft es immer flüssig.


      Wenn ich über den Asisstenten abspeicher und die Qualität über die wenigen Einstellungsmöglichkeiten auf ganz hoch stelle und als MP4 abspeicher ist die Qualität noch recht akzeptabel, die Dateigröße liegt ca. bei der Hälfte de Quelldatei. Es wäre aber schön wenn es ganz ohne Komprimierung gehen würde.

      Wenn ich die Einstellungen ohne den Asisstenten Manuell auswähle und an die Quelldatei anpasse dann kommt dass raus was ich oben beschrieben habe, Dateigröße stimmt aber die Qualität ist unter aller sau. Natürlich könnte man da die qualität noch weiter hochschrauben aber irgendwas stimmt da ja nicht, sonst lieg ich irgendwann bei nem GB pro Minute und de Quali stimmt immer noch nich.

      Mp4 habe ich bei allen Versuchen beigehalten.

      Ich werd nachher nochmal ein wenig rumprobieren..

      Das klappt tatsächlich ganz gut, aber ich bevorzuge trotzdem die loader.to. Vor kurzem hat mir ein alter Schulfreund die Seite empfohlen, als wir uns auf ein Bier um die Ecke getroffen haben. Es ist verrückt wie schnell die Zeit vergeht, es kommt mir wie gestern vor als wir noch zusammen unsere Lehrer verrückt gemacht haben. Heute ist alles anders, die neuste Generation rebelliert fast garnicht. Das muss der ständige Social-Media Konsum sein. Alles wird brav befolgt, besonders wenn es digital abläuft. So war es früher bei uns nicht, wird denn nichts mehr in Frage gestellt?


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Archimbald“ ()