Tankdeckel kaputt

      Tankdeckel kaputt

      Hi,
      mein Tankdeckel lässt sich nicht mehr abschliessen, man kann ihn abdrehen, egal ob er abgeschlossen ist oder nicht, man merkt keinen Unterschied. Wenn man ihn zudreht kommt am Ende so ein Ratschen, ist das normal? Und ich würd gern wissen, wie das Schloss überhaupt funktioniert, hab mir den mal angesehen und konnte nichts sehen, was passiert, wenn man ihn abschließt. Schonmal vielen Dank für die Hilfe :)
      MfG foema

      Vorsitzender der Anti-"Fred statt Thread" Fraktion :D
      Das Ratschen ist normal und er läßt sich auch im Kreis drehen, wenn zugeschlossen ist.
      Bekommst du ihn wirklich auf, wenn er verschlossen ist, oder lässt er sich nur drehen?
      Wenn Ersteres zutrifft wird er wohl kaputt sein, dann wäre ein neuer nicht schlecht, oder du lässt den Tank auf.


      erik
      Haallo!!!

      Also das Knacksen ist ganz normal. Da dreht sich das Zahnrad innen durch weil du den Verschluss nicht mehr fester anziehen kannst.

      Funktionieren tut das ganze eigentlich so. Wenn du jetzt den Tankdeckel heraussen und offen (nicht abgeschlossen) hast kannst du den Griff nicht leer durchdrehen. Dafür kannst du den Deckel auch draufsetzen und im Uhrzeigersinn zudrehen. Wenn du aber abschliesst dreht sich einfach der Griff am Verschluss durch. Also wenn du den Verschluss absperrst und dann erst versuchst den Tank zu schliessen dreht sich der Griff nach links und rechts durch. Verstanden?

      Wenn deiner also jetzt nicht mehr sperrt ist wahrscheinlich das Schloss kaputt. Falls es ein Zahrad wäre würde es nämlich net mehr knacksen!

      Baba
      Euer Raver Baby


      [Lupo 2005 Video]
      14 MB/3:39 min/WMV9
      OK, vielen Dank für die Erklärungen, dann ist es bei mir anscheinend so, dass das Schloss den Griff nicht mehr vom Gewinde des Deckels abkoppelt beim abschließen.

      @ t00i: Vorm Spritklau hab ich keine Angst, das wär ja nicht so tragisch, hab mehr Angst davor, dass mir wer was innen Tank kippt, das kann dann nämlich nen bisschen teurer werden :(

      @ raver baby: Wenn ich das richtig verstanden hab, hat deine Zeichnung nen kleinen Fehler, bei offenem Verschluss dreht sich das Gewinde ja in beide Richtungen mit, also müssten beide Pfeile rot sein, aber trotzdem vielen Dank für die Skizze :)
      MfG foema

      Vorsitzender der Anti-"Fred statt Thread" Fraktion :D
      Genau das hatte ich eben vor, aber an dem Deckel kann man wohl nichts reparieren, ist alles geschweisst, man kommt gar nicht an das Schloß ran :( Hab dann mal überall Öl dran gesprüht, aber hat auch nichts gebracht. Naja, werd mir dann wohl nen neuen Deckel kaufen müssen.
      MfG foema

      Vorsitzender der Anti-"Fred statt Thread" Fraktion :D
      Ich hole mal diesen uralten Faden hoch, da das Thema für mich aktuell ist.

      Letztes Jahr stellte ich beim Tanken fest, dass sich das Schloss für den Tankverschluss nicht mehr abschließen lässt. Also bestellte ich mir im Netz einen passenden Tankverschluss mit eigenen extra Schlüsseln. Als ich das Ding dann vor mir liegen hatte, kamen mir Gedanken wie:

      'Du bist unterwegs, hast aber den extra Schlüssel für den Tank vergessen...'

      Nein, das kann es ja nicht sein! Dann lieber ein Original!

      Also flugs zu VW und einen originalen Tankverschluss, ich glaube für 40 Euro, bestellt und erworben. Der ließ sich dann auch wieder abschließen.

      So und jetzt kommt es: Neulich stellte ich fest, dass er sich zwar dem Anschein nach abschließen lässt, aber in Wirklichkeit lässt sich der Tankverschluss trotzdem aufmachen. Also entweder ist da eine Sollbruchstelle oder das Ding war von Anfang an Mist. jetzt könnte ich natürlich zu VW fahren mit der Rechnung, immerhin gilt 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung, aber darauf habe ich keinen Bock, weil wir kennen das ja: Da wird dann behauptet, "was haben Sie denn damit gemacht?" Oder: "Für Verschleiß können wir nichts." Und dergleichen andere Ausreden und Behauptungen mehr, um die 'Professionelle' in der Regel nicht verlegen sind. Den Quatsch gebe ich mir nicht. Abgesehen davon, fängt dann wieder die Fragerei an, wieso man denn noch in ein so altes Auto investiere, wo sie doch so schöne neue hätten...

      Kennt Ihr sicher alle!

      Hat / kennt jemand ein ähnliches Problem, dass ihm ebenfalls nun schon zum zweiten Mal die Abschließfunktion des Tankverschlusses verreckt ist, und wenn ja, wie habt Ihr das Problem behoben?
      Es bricht nur ein kleines Bauteil in der Mechanik des Tankdeckel, welches das Freidrehen des angeschlossenen Tankdeckels verantwortet.
      Das Bauteil gibt es nicht einzeln, entweder du kaufst wieder ein neues Originalteil und tauschst das Schloss, oder du du besorgst dir einen gebrauchten vom Schrott.

      Glaube nicht dass es da Gewährleistungsansprüche gibt.

      Der Tankdeckel lässt sich super zerlegen, das ganze ist kein Hexenwerk.