Neue AGM(?) Batterie im Gti

      Neue AGM(?) Batterie im Gti

      Ich würde bei mir gerne eine etwas kleinere Batterie verbauen.

      Aktuell ist na ganz normale mit 80Ah verbaut.

      Die ist erstens von ihren abmaßen zu groß um vernünftig in die Halterung zu passen und zweitens reicht mir in zukunft auch wieder die originale Kapazität bzw vergleichbares da die Standheizung rauskommt.


      Jetzt ist de frage was genau nimmt man da? In letzter zeit liesst man immer viel von AGM Batterien aber es gibt wenig brauchbare infos.

      Die Batterie müsste dann weiterhin als Starterbatterie fungieren und zusätzlich die geplante Anlage versorgen. Aus diesem Grund sollte sie etwas kleiner und gerne auch leichter sein, damit mehr Platz in der Mulde bleibt.

      Ich hab mich im Vorfeld natürlich auch schon ein bisschen umgesehen.

      Hätte jetzt aus dem Bauch herraus was von um die 40Ah angepeilt.

      Bin dann auf die Stinger SPV44 gestossen die für ca 200€ erhältlich ist.
      Mach für mich laut Daten n guten Eindruck, schön Kompakt und Preis/Leistung stimmt.

      Übertreiben wollte ich es mit der Musik nicht, wird wohl mangels Platzverhältnisse beim eigentlichen "Race-Konzept" beim Frontsystem mit Endstufe(n) bleiben.


      Mich interessiert aber jetzt vorallem noch ob es bei den AGM noch irgendwelche Nachteile gibt oder eben Dinge die man noch beachten muss.

      Klingt jetzt nicht unbedingt vorteilhaft.

      Möchte den Gti in diesem Winter nur noch fahren wenn wirklich schönes Wetter ist. Dass heisst er stünde auch mal etwas länger. Da habe ich natürlich keine Lust ständig die Batterie auszubauen.

      Vollgeladen wäre sie ja zumindest mehr oder weniger, soweit wie es eben das Boardnetz erlaubt.


      Was passiert denn bei längerem Stillstand wenn ich si eim Winter draussen stehen lasse?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tris“ ()

      Is schon n ordentlicher Rämmel die 80Ah.. Denke mal die wird aucch so um die 20+ liegen.

      Mir gehts aber vorrangig um die Größe bei gleicher Leistungsfähigkeit, die Gewichtsersparniss gleicht dann wenigstens n bisschen das Gewicht vom Hifi Krams aus ;)

      Jetzt ist nu fraglich ob die AGM sich für meinen Einsatzzweck eignet, ich mag natürlich ungern 200€ für ne Batterie ausgeben die dann alle Naslang leer is...

      Hi Zusammen,
      eine AGM Batterie kann öfters weit entladen werden ohne schaden zu nehmen als eine normale Batterie. Da der Lupo kein Start/Stopp hat bringt die AGM nur Vorteile wenn viel Kurzstrecke gefahren wird oder das Auto lang steht, ansonsten wenn länger gefahren wird bringt die nichts. Autos mit Start/Stopp liefern der AGM Batterie eine etwas höhere Ladespannung die für die AGM gut ist, aber am Lupo nicht verfügbar ist. Normalerweise wird eine AGM Batterie in einem Auto ohne Start Stopp daher nicht empfohlen.

      Eine "Hifi" Batterie für einen Haufen Geld würde ich nicht kaufen. Die stammt von irgendwoher und ist nur mit Aufklebern chic gemacht.