Dachhimmel

      Beim Lupo musst du die C-Säulen Verkleidung ausklipsen bzw einfach abziehen, dann die Sonnenblenden und Angstgriffe abschrauben. Hinten vor der Heckklappe ist der himmel noch gesteckt, einfach das ganze Ding nach vorne ziehen dann kommt er aus der Halterung. Dann noch die Kabel von der Innenbeleuchtung und, so vorhanden, Innenraumüberwachung ausstecken. Der himmel knickt leicht deshalb am besten zu zweit arbeiten und um ihn aus dem Auto zu bekommen die Rückbank umklappen, die Vordersitze auch nach vorn klappen und dann diagonal durch die Heckklappe ziehen.
      Gibts da schon Bilder vom belederten Himmel?

      Ich hab meinen letztes Jahr auch behandelt, allerdings mit Schuhcreme. Hat die ersten Tage gestunken im Auto wie Hulle, aber jetzt, so nach ca. 1 Monat riecht er wieder normal nach Nichtraucherfahrzeug. Deckung ist nicht 100%, aber im Sommer kann man ja die eine oder andere Stelle noch nacharbeiten. Dafür sieht er im ganzen nicht mehr so dreckig, abgenutz und verbraucht aus. Im Kontrast mit den hellen Griffen, den Sonnenblenden, dem DWA Sensor und den Schiebedachausschnitt, denke ich ist es auf jeden Fall eine Verbesserung. Aber Leder steht trotzdem noch im Raum mindestens für den Amaturenträger!
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.
      Ich kenne nur das Profizeug von WR und das kostet einfach mal 89 EUR für 1 Fahrzeug. Leider soll das bei nicht richtiger Anwendung fleckig werden.

      Erdal Classic Schuhcreme, eine Bürste und eine Packung Küchenrolle haben mich zusammen knapp 20,00 EUR gekostet (8 Päckchen Schuhcreme für einen Himmel mit Ausschnitt für Schiebedach). Es ist in den Ecken am Schiebedachausschnitt etwas scheckig geworden. Im Sommer muss ich also noch die eine oder andere Stelle ausbessern. Für den Preis ist es aber echt einfach zu verarbeiten, kreisend einmasieren, hat eine gute Optik und, sollte noch was fehlen, geht man in den nächsten Laden und holt noch eine Packung nach. Mich hat es überzeugt.

      Bei dem Zeug von WR müsste ich, wenn es nicht reicht, 5 Liter nachkaufen, Tage auf die Lieferung warten und dann hoffen, dass es keine Farbabweichung gibt. Wie wäre das denn bei dem Zeug von Dir, wie verarbeiten und Nachkaufen (Firma, Bezugsquelle)?
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.
      Ich hab mit Foliatec meine Bremssättel gemacht. In diesem Bereich schwöre ich auch auf Foliatec. Da musste ich noch nie etwas anderes probieren. Es lässt sich leicht auftragen, hält bombe und das Ergebnis ist super. Man sollte beim Bremssattel nur darauf achten schön gleichmäßig aufzutragen und in mehreren dünnen schichten zu arbeiten. Dazu sollte der Bremssattel vor einem liegen und auch die Manschette, die Entlüftungsschraube und das Schlachanschlussgewinde schön geschützt und abgeklebt sein. Man sollte sich vorher schon überlegen, wie man die Sättel zum trocknen aufhängt.

      Für den Stoff-Himmel in unseren Fahrzeugen ist mir die Anwendung vom Interior Spray aber neu.
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.
      Also ich rate von Schuhcreme genau so wie von diesen Färbemittel,Foliatec und wie sie nicht alle heißen ab es klingt im erstem Moment vielleicht leicht und Günstig aber im Endeffekt ist es halt einfach nur "Murks". Ich habe den Himmel ja wie gesagt ausgebaut und mit Material kosten von 35€ richtig edel selbst beledert es ist spielend leicht gewesen und sehr widerstandsfähig, da kann man auch dran kommen ohne weiße Striemen oder Kratzer etc zu hinterlassen was bei eurer Methode nicht ausbleibt. Hier habt ihr mal Bilder von dem Fertigen Ergebnis, es hat ca. eine stunde gedauert ihn auszubauen, zwei Stunden das Leder aufzukleben und dann habe ich es über Nacht trocknen lassen und wieder eingebaut für den Ausbau empfehle ich macht es mindestens zu zweit und beim einbauen zu dritt.
      Bilder
      • IMAG0273 (1).jpg

        127,03 kB, 1.344×760, 280 mal angesehen
      • IMAG0323 (1).jpg

        125,93 kB, 1.344×760, 219 mal angesehen

      Lutschi/Mayo schrieb:

      aber im Endeffekt ist es halt einfach nur "Murks"


      Ich finde es gut, dass Du Deine Meinung sagst, aber ich interpretieren mal in Deinen Text, dass Du die beiden Varianten (Schuhcreme, Folitec) gar nicht erst probiert hast. Also bitte ich von einer Wertung, wie Abrieb abstand zu nehmen. Du scheinst nicht bedacht zu haben, dass Schuhcreme sehr Abriebsfest sein muss ... SCHUHcreme!

      Was mir aber in Deinen Ausführungen noch fehlt, sind die Namen der verwendeten Materialen. Wenn es nämlich ein Kleber vom Schuster, Sattler oder Schneider ist, dann kommt da eben nicht jeder so einfach ran. Beim Kleber fängt alles an! Ist das ein Standard aus dem Baumarkt, dann ... verträgt er die Temperaturen nicht, ... härtet zu schnell aus, ... hinterlässt Spuren oder ... der Belag löst sich wieder ab. Da spreche ich aus Erfahrung, in meinem Vorauto hatte ich Kunstleder in blau drin, inklusive drei Halogenspots. Irgendwann hat der Belag angefangen in der Mitte durchzuhängen und die Kopffreiheit der Fondspasagiere wurde immer kleiner. Zum Glück hatte der auch schon Schiebedach, so dass mir als Fahrer das erspart blieb. Damals hatte ich teuren Kleber von Pattex aus dem Baumarkt genommen, extra für Kunstleder geeignet.

      Wir haben ja nun einen Formhimmel. Da ich eine dritte Sonnenblende habe, kann ich kaum Material auftragen und es muss verdammt dehnbar sein. Entsprechend wäre Leder hier vermutlich abzusteppen, was ich wiederum nicht kann. Kunstleder würde vermutlich die Biegung mitmachen, aber ob die Oberfläche dann auch noch so gut aussieht ist eine Frage. Genauso ist es mit dem Ausschnitt für das Schiebedach.

      Ich bin mit der Schuhcreme vorerst zufrieden, die sollte man beim Auftragen natürlich einbürsten, so dass sie tiefer in den Filz einzieht. Kleinere Beanspruchungen hält die problemlos aus. Da kann auch mal was rübergestreift werden (Ikeakarton). Tiefere Kratzer kann man problemlos ausbessern, einfach wieder Schuhcreme drauf. Bei Leder sehe ich das schwarz, ist da ein Kratzer drin, dann bleibt er auch!
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.