Golf IV R32 Querlenkerlager hinten

      Golf IV R32 Querlenkerlager hinten

      Hier eine kleine Fahrwerksmodifikation:

      Beim Lupo, Polo 6N und Arosa sind die hinteren Querlenkerbuchsen eher auf komfort ausgelegt.
      Das wirkt sich negativ auf Lenkpräzision, Reifenverschleiß und fahrverhalten bei Seitenwind etc. aus.

      Wenn man die Querlenkerbuchsen vom Golf IV R32 in die Lupo Querlenker einpresst, ändert sich das.
      Die hülse in der mitte ist nur leider 4mm zu kurz. Daher muss man sich aus Aluminium vier Unterlegscheiben in 25x16,5x2mm besorgen.

      Einbau:
      Alte Buchsen aus- und neue Buchsen einpressen. (Geht im Schraubstock)
      Eine Unterlegscheibe unten in den Achsträger legen.
      Querlenker einsetzen.
      Obere Unterlegscheibe einsetzen. (Bischen fummelig)
      Schrauben vorn und hinten ansetzen.
      Ein Stück vor und zurückfahren.
      Alle Schrauben festziehen.
      Fertig

      Danach natürlich eine Achsvermessung durchführen lasssen und Spur auf 0° stellen lassen!
      Bilder
      • image.jpeg

        1,94 MB, 3.264×2.448, 466 mal angesehen
      • image.jpeg

        1,83 MB, 3.264×2.448, 323 mal angesehen
      Sommer: Audi Coupé Quattro R5 Bj. '89 | 2.3 Liter | 7A | 170 PS | Weiß Perlmutteffekt L0A9 | Euro 1

      Daily 2014-2016 : Volkswagen Lupo Bj. '99 | 1,0 Liter | ALL | 50 PS | Flashrot LP3G | D3 --> umbau mit neuem AEE 1.6 8v 75 PS --> tot an einer Kreuzung

      Daily 2016-... : Volkswagen Lupo Bj. '00 | 1,0 Liter | ANV | 50 PS | Flashrot LP3G | D4

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Horsty“ ()

      Hast du das jetzt schon testen können? Merkt man den Unterschied spürbar?

      Im Zuge meiner Tüv-Vorbereitungen bau ich nächste Woche das gleiche "Kit" ein. Musstest du jetzt das Loch noch aufbohren? Die Schraube ist doch laut etka eine M12, das R32 Loch hat 13mm. (& war/ist das Loch in den Lupolagern wirklich 17mm? Was bringt dieses Riesenloch?)
      @silver-dragon:nullPowerflex PU-Buchsen sind von der Haltbarkeit eher Mittelmaß und für ein Alltagsfahrzeug meiner meinung nach zu hart. Die Vollgummibuchsen sind außerdem OEM-Teile und mit ca. 10€/St. Sehr günstig.

      @bakn:
      Ich habe die Buchsen seit freitag verbaut und ich finde sie sehr gut.
      Der Lupo reagiert direkter auf Lenkbefehle, die Rückmeldung von der Straße ist etwas besser, Kurvengeschwindigkeit erhöht und beim abbremsen bis zum Stillstand wippt das Auto nicht mehr nach.

      Die alte buchse hatte wirklich eine 17mm Bohrung. Wahrscheinlich zum Ausglwich verschiedener Fertigungstoleranzen. Aufbohren musste ich die neue Buchse mit 13mm Bohrung nicht, allerdings musste ich die Schraube mit ein wenig Gefühl ansetzen. ツ
      Sommer: Audi Coupé Quattro R5 Bj. '89 | 2.3 Liter | 7A | 170 PS | Weiß Perlmutteffekt L0A9 | Euro 1

      Daily 2014-2016 : Volkswagen Lupo Bj. '99 | 1,0 Liter | ALL | 50 PS | Flashrot LP3G | D3 --> umbau mit neuem AEE 1.6 8v 75 PS --> tot an einer Kreuzung

      Daily 2016-... : Volkswagen Lupo Bj. '00 | 1,0 Liter | ANV | 50 PS | Flashrot LP3G | D4

      Horsty schrieb:

      PU-Buchsen sind von der Haltbarkeit eher Mittelmaß und für ein Alltagsfahrzeug meiner meinung nach zu hart.


      Da kann ich nur darauf hinweisen, dass die Härte in der Regel nicht von den Buchsen kommt, sondern von der Kombination mit den Tragfedern und etwas zu weichen Stoßdämpfern. Ich hab eine dezente Tieferlegung an der Vorderachse von 40 mm mittels Federn und die Seriendämpfer. Dadurch ist der Wagen vom Komfort überhaupt nicht eingeschränkt. Aber die Stabilität im Vorderwagen ist definitiv um Welten besser.
      Von der Haltbarkeit kann ich nix sagen, hab meine ja erst 2 Jahre drin und noch sehen sie gut aus. Einmal mit dem Wasserschlauch abgespült und alles ist wieder gut.

      In Bezug auf die Hinterachse kann ich Dir gar nix sagen, da ich dort die Buchsen noch nicht verbaut habe. Ich bin einfach durch die Baustellen, die ich alle hatte, bisher noch nicht dazu gekommen. Trotzdem würde ich mir nichts aus Teilen plus Unterlegscheiben basteln, wenn es etwas passendes gibt. Durch die Verwendung vom Serienteil plus zwei Unterlegscheiben hast Du einfach mal zwei Schwachstellen mehr eingebaut, erst recht, wenn sie aus Alu sind.
      Aber auch dass ist nur eine Meinung, bzw. ein persönlicher Eindruck.
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.