Umbautagebuch

      Nachdem Bakn auf dem Schrottplatz einen Satz Ausstellfenster fand und sehr günstig erstand, suche ich aktuell nach der besten Methode, diese zu befestigen, da mir die beiden Bohrungen in der B-Säule fehlen. Hat schon mal jemand das selbe Problem gehabt und kann eventuell berichten oder Tipps geben? :) Außerdem musste ich nochmal an denn Hupen Hand anlegen, da sonst der Hubzylinder der SWRA nicht mehr gepasst hätte.
      Ergebnis:






      Habe jetzt auch endlich einen überdachten Stellplatz in unmittelbarer Nachbarschaft für den Winter gefunden. Nächstes Wochenende fliegt dann auch endlich dieses abnormal riesige VW Emblem vom Auto und wird durch ein dezenteres vom Sharan ersetzt. Sonst gibt es bis auf Cola und Sonnenblumenkernreste im Getränkehalter nichts neues zu berichten. Demnächst wird dann erstmal der Himmel vom Cambridge weitergebaut. :thumbdown:
      Die letzten beiden Wochenenden hab ich mich mal in Ruhe hingesetzt und den Dachhimmel des Cambridge-Lupos auf Vordermann gebracht. Selten mit einem so miesen Material gearbeitet. Hat echt so gut wie keinen Spaß gemacht. Das Beziehen dagegen war wieder schöner zu erledigen. Perfekt ist er bei weitem nicht, aber für meine Ansprüche reicht es. Ein paar Bilder:




      Damit wäre das Projekt dann endlich abgeschlossen. Stoff& Kleber hab ich den selben wie Bakn verwendet.

      Die C-Säulen habe natürlich auch etwas Stoff abbekommen:




      Muss ja alles irgendwie zusammenpassen. So werde ich dann auch die C-Säulen für die Ausstellfenster beziehen, wenn sie denn mal ankommen. ( ;) )

      Die schwarzen Angstgriffe, Sonnenblenden und die Innenraumleuchte hatte ich ja bereits relativ früh billig auf Ebay geschossen. :)

      Sonst hab ich noch den Scheinwerfern am Gti ihre originalen Schrauben verpasst. War alles etwas locker da vorne mit den Stehbolzen und Kontermuttern. :whistling:
      Dann wollte ich noch den gebrochenen Rahmen der SWRA ersetzen. Dachte mir: Ist ja nur eine Schraube... Denkste.. Gewinde am Ar***. Schraube ging kaum raus. Also wird das nächstes Wochenende erstmal vorsichtig nachgeschnitten.


      Ein weiteres Projekt für kommendes Wochenende:

      Der frühe Vogel

      schnappt nach Leder :)

      Heute habe ich mich sehr spontan in den öffentlichen Nahverkehr begeben und bin gen Essen gerollt. Anlass dazu war eine unscheinbare, aber sehr vielversprechende Anzeige im Netz. Nachdem Bakn mich freundlicherweise am Essener Hbf einsammelte, da ich das Gleissystem bei bestem Willen nicht verstand, ging es direkt weiter zu einem kleinen Autoverwerter, welcher einen textmarkergelben Seat Arosa 6h schlachtete. Ein sehr interessantes Fahrzeug mit dem seltenen 101 PS Motor und Volllederausstattung. Letztere war auch der Grund, warum ich nach Essen gefahren bin. Wir also ausgestiegen und mal nachgefragt, was er denn so als Gegenleistung für die Teile verlangte. Anschließend haben Bakn und Ich die Sitze+ Türpappen sowie Kühlergrill mit 16v Emblem, Fensterheberschalter,Spiegelglas und Heckklappenschloss eingetütet. Dabei haben wir gefühlte 50 Schachteln Zigaretten, ne Packung Schokolade und einzelne Pommes aus dem Weg gerräumt. Sogar mehrere Paar Schuhe fanden sich in dem Auto. Das Auto gehörte wohl mal einem KFZ Meister und wurde vor kurzem aufgrund ausstehender Zahlungen beschlagnahmt. Im Fußraum fand man auch die passenden Mahnungen. :rolleyes:






      An dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön an Bakn für das Transportieren und die Unterstützung beim Ausbau. <3


      Sonst habe ich noch das Sharan Emblem lackiert und den Glasstopfen am Heck angebracht.

      Weiter geht das Selbstgespräch:

      In den letzten Monaten ist nicht wirklich viel passiert, was zum einem am Wetter, zum anderem an meinem Studium lag.
      Dennoch möchte ich den Thread mal auf einen aktuelleren Stand bringen.

      Zunächst habe ich bei "Ihh Bäh" eine komplette, nie verbaute Stoßstange aufgetan, welche laut Aussage des Verkäufers schon ein paar Jährchen in seinem Keller lag. Die Stoßstange war als Geschenk für die Tochter gedacht, welche allerdings ihren GTI schon früh wieder verkaufte. Sprung zurück: Als ich die Anzeige gefunden hatte, habe ich mich entschlossen, mal kurz anzurufen. Dort wurde mir mitgeteilt, dass es sich bei der Farbe wohl um Tornadorot handeln solle. "Mist!", dachte ich. Super Preis, falsche Farbe. Dennoch entschloss ich mich für das Angebot. Selbst wenn es nur ein paar Kröten Gewinn gewesen wären. Ich also aus Aachen erstmal in die Heimat und anschließend bei bestem Wetter (Schneesturm) zum Verkäufer gedudelt. Vier Stunden Fahrt später habe ich dann in der Garage mal die Lacke verglichen. Ich bildete mir ein, tatsächlich einen winzig kleinen Unterschied zu sehen. Da es aber bereits dunkel war und durch die Kälte meine Motivation eh im Keller war, beließ ich es erst einmal dabei. Am nächsten morgen die Stoßstange mal zum Auto geschleppt und noch einmal verglichen. Siehe da: Kein Lackunterschied zwischen der angeblich tornadoroten Stoßstange und meinem (hoffentlich) flashroten GTI. Zur Sicherheit fragte ich mehrere Leute nach einem Vergleichsbild zwischen den beiden Farben. Was soll ich sagen: Glückstreffer!



      Außerdem habe ich bei Stahltür einen neuen Schaltknauf geordert, da meiner doch schon arg abgegrabbelt war und bereits Löcher im Schaltsack zu finden waren.

      .

      Zufälliges Innenraumfoto von einem der vielen "Ich sitze im Auto und träume von schönem Wetter-Momente":




      Anschließend nahm ich mal den Heißluftföhn in die Hand und entfernte die Scheibentönung der Heckklappe, welche mir schon beim Kauf negativ aufgefallen war. Es schien auch nicht die hochwertigste Folie zu sein, da sie bereits bei leichter Zugbeanspruchung in mehrere Teile zerbröselte. Außerdem ersetzte ich das VW Emblem gegen das kleinere Äquivalent vom Sharan. Dabei fiel mir auf, dass meine ZV die Heckklappe nicht mit öffnete. Bei näherer Betrachtung am Folgetag entdeckte ich dann, dass einer der zahlreichen Vorbesitzer das Kabel zum Schloss abgeknipst hatte... :rolleyes:
      Naja, so hat man immer was zu frickeln.





      Zu guter Letzt habe ich noch eine komplette SWRA gekauft, da bei meiner beide Hubzylinder leicht defekt waren und somit eine korrekte Montage nicht mehr möglich war. Da aber so gut wie niemand nur zwei Hubzylinder abgeben möchte/konnte, habe ich auf eine komplette zurückgegriffen. Montage erfolgt dann nach Erhalt der nötigen Schrauben.

      Weitere Programmpunkte, die es noch abzuarbeiten gilt:
      Bremse hinten gangbar machen ( hoffe auf eine hängende Handbremsmechanik),
      Bisschen Bremssattellack+Bremsflüssigkeit+ Bremsschläuche vorne ( laut Tüvbericht leicht porös),
      Scheiben+Klötze hinten,
      Stoßstange montieren,
      Lackierarbeiten an Spiegelkappen, Schwellern, Radläufen, Türen und Dachleisten,
      Ölwechsel,
      Anmelden und dann hoffentlich Spaß haben :)


      Edit: Bremse scheint wohl was aufwändiger zu werden. Da bewegt sich gar nichts mehr. Und angemeldet ist er auch inzwischen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Cambridge1.4“ ()

      Ein Baubericht ist immer einer sehr mühsame, mit wenig Rückmeldungen geprägte, Angelegenheit.
      ​Aber solange keiner meckert, mach Dein Ding, es wird gut.
      ​Du machst das toll und ich bin froh, dass es unterdessen die Möglichkeiten gibt so etwas auch mal gescheit in Bilder zu bringen.

      Gruß

      ​Daniel
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.
      Danke für dein Feedback! :) Ja, habe auch öfters schon überlegt, das Schreiben sein zu lassen, da ich kaum einschätzen konnte, ob so allgemeine Berichte überhaupt auf Interesse stoßen, da es hier ja mehr um spezielle und teils doch anspruchsvolle Themen geht. Aber wenn hier doch interessiert mitgelesen wird, werde ich wohl weitermachen. :)

      Bilder machen muss ich noch was üben. Liegt aber auch daran, dass ich zu geizig bin, eine gescheite Kamera zu kaufen.
      Ich lese im Forum, und auch hier im Thread, oft mit, melde mich aber zZ nur noch selten an.

      Natürlich ist nicht für jeden alles interessant, und man muss auch bei Interesse nicht immer alles kommentieren.
      Aber wenn ich in meinem Umbau-Thread was schreibe, dann stelle ich mir vor, dass jemand mit einem Lupo in fünf Jahren ein ähnliches Problem hat wie ich "damals", dann über die Suchfunktion meine Lösung findet und sich davon inspirieren lässt, das so ähnlich - oder ganz anders und viel besser - zu machen.
      Genauso, wie ich mich von Leuten habe anregen lassen, die irgendwas schon fünf Jahre vor mir gemacht haben.

      Wenn unmittelbar geantwortet wird, ist das natürlich sehr befriedigend. Aber im Gegensatz zu Facebook oder dergl. geht's in einem Forum mMn eher um die langfristige Anhäufung von spezifischem Wissen, in unserem Fall: Lupo-KnowHow.
      Und ich finde: Jeder, der dazu beiträgt, darf sich durchaus selbst auf die Schulter klopfen und muss sich nicht davon abhängig machen, dass andere das tun.

      Insofern: Hau rein, es wird bestimmt jemandem von Nutzen sein.

      Die ersten Meter

      Kleines Update:

      Nachdem ich die hintere Bremse mal komplett zerlegt habe und diese wieder gangbar war, habe das schöne Wetter genutzt und habe mal mit dem kleinen Roten ein paar Kilometer abgerissen. Direkt wieder in das Auto verliebt. Das Fahrgefühl, das straffe Fahrwerk und die Leistung entschädigen für die Problemchen, die ich so mit dem Fahrzeug hatte. Gut, aktuell dreh ich den Wagen nicht weiter als 4000U/min, aber wenn man bisher 60 PS gewohnt ist, ists trotzdem ein Fahrgefühl, was man vorher nicht kannte.

      Nächstes Wochenende fliegt dann das Einfahröl raus und frisches 10W60 erhält Einzug. Dann kann man auch mal etwas beherzter aufs Gas steigen :) Ausserdem ist auch ein neues gebrauchtes Steuergerät für den Lüfter eingetroffen. Hoffentlich ists dann endlich vorbei mit dem ewigen Ein und Ausstecken bei Fahrtbeginn bzw. Fahrtende. Aber lieber so, als jedesmal eine leere Batterie zu haben.

      Zusätzlich kamen dann auch endlich mal die bestellten Kennzeichenhalter an. Eine Woche mit einem mit Klebeband befestigten Kennzeichen reichen dann auch mal. Direkt die Schürze abgebaut und die Magnete angebracht. Alles super bis auf 2 Dinge: Zwei Magnete waren gleichpolig und stiessen sich gegenseitig ab. Toll, genau das Gegenteil von dem was ich wollte. Ende vom Lied: Kennzeichen hängt jetzt "nur" noch an 14 Magneten mit ca. 350N Zugkraft. 2. Problem: direkt hinter der Mulde verläuft der Prallträger... Den Rest könnt ihr euch sicher denken :D Montage der Stossstange macht jetzt weniger Spass. :D
      Vorteil ist aber: Ich musste keine Löcher in die neue Stossstange bohren und ich kann beim Waschen einfach das Kennzeichen abnehmen und mal eben feucht durch die Mulde wischen.
      Bilder:



      Ausserdem kam Bakn spontan auf eine Autowäsche vorbei. Seine "Paula" hatte es mal wieder mehr als nötig. Natürlich wurde direkt mal der Snowfoam
      ausgetestet. Naja, klappte nicht so wie erwartet. Da muss ich wohl noch etwas an der "Mische" arbeiten. Sauber ist sie aber auch so geworden. Anschliessend habe wir mal die Felgen getauscht. Ergebnis: jeder wollte seine eigenen behalten. Allerdings fand ich die BBS 814 vom GTI garnicht mal schlecht auf Paula. Bilder von der Aktion dürfte Bakn haben ;)

      Zum Schluss noch drei Bildchen vom GTI. Finde, Bakn hat da echt ein Händchen für. So genug Arschkriecherei.


      Der lichtscheue Typ mit der Kappe? Richtig, das bin ich! :whistling:

      Cambridge1.4 schrieb:

      Ausserdem kam Bakn spontan auf eine Autowäsche vorbei. Seine "Paula" hatte es mal wieder mehr als nötig. Natürlich wurde direkt mal der Snowfoam
      ausgetestet. Naja, klappte nicht so wie erwartet. Da muss ich wohl noch etwas an der "Mische" arbeiten. Sauber ist sie aber auch so geworden.


      sí señor.

      Cambridge1.4 schrieb:

      Anschliessend habe wir mal die Felgen getauscht. Ergebnis: jeder wollte seine eigenen behalten. Allerdings fand ich die BBS 814 vom GTI garnicht mal schlecht auf Paula.


      Janeee.
      Kleines Update:

      Es gibt sowohl gute, als auch schlechte Nachrichten:

      Das 10W60 ist nun im Motor. Das Einfahröl war schön rehbraun beim ablassen. Keine Späne oder sonstige Auffälligkeiten. Und da ich schon einmal unterm Auto war, wurde direkt die Verkleidung der Lambdasonde ordentlich angezogen und die Schweller begutachtet. Aua! Da hat jemand richtig Mist gebaut. Hoffentlich bekommt mein Karosseriebauer die wieder hin. Ansonsten sieht der Unterboden noch sehr ordentlich aus. Kleinigkeiten wie fehlende Stopfen werde ich nächstes Wochenende beheben.

      Zusätzlich habe ich den Stromfresser, welcher meine Batterie im Stand andauernd entleert hat, gefunden. Rausgekommen ist es, als ich die letzten 2 Wochen die Sicherung vom Radio/Navi gezogen hatte. Vorher war die Batterie bereits nach 5 Tagen komplett entladen.
      Außerdem habe ich bei einem Freund die Ladespannung messen lassen. Im Standgas ~13,5V. Sobald man die Bremse trat, brach die Spannung auf 13,2V ein. Hoffentlich ist's nur der Regler der LiMa. Normal sollen ja 14,5V sein.

      Des weiteren schaue ich mich gerade nach einem Gewindefahrwerk um. Habe ein H&R aufgetan, welches erst 15tkm aber bereits 10 Jahre alt war. Letzten Endes habe ich mich dagegen entschieden, da ich Sorge um die Simmeringe der Dämpfer hatte.
      Lieber etwas neues, was auch ein paar Jährchen hält. Wird wohl jetzt ein AP Gewinde.
      Besorge auch bereits fleißig Teile.
      Bevor aber das Fahrwerk einzieht, werde ich noch die Lagerung des Stabis erneuern. Sah bei der Visite des Unterbodens nicht mehr wirklich frisch aus. Außerdem habe ich in der Antriebswelle auf der Fahrerseite seit kurzem ein knacken beim Anfahren. Da besteht noch Handlungsbedarf.

      Sonst habe ich noch eine Tankfüllung Super+ verfahren. Immer wieder schön, wie der Gti am Gas hängt und zum flotten Fahren verleitet.

      Außerdem werde ich wohl, falls es passt, meine Ansaugung etwas umbauen. Und zwar ist mir beim letzten Besuch von Bakn aufgefallen, dass die Ansaugschläuche vom 101PS und Gti einen ähnlichen (gleichen?) Durchmesser haben. Nur hat der 101PS nicht die Abzweigung, welche beim Gti in die Motorabdeckung führt. Würde mir nämlich gerne die Motorabdeckung sparen, da ich sonst nicht den Schnorchel unterm Öldeckel weglassen kann, ohne jedesmal mit meiner Hand durch die kleine Öffnung zu langen. Dieser dreht sich nämlich jedes Mal mit, wenn ich den Öldeckel öffnen möchte.

      Die Heckscheibe ist nach 2h mit Muttis Ceranfeldschaber nun auch endlich frei von Kleberesten.