Umbautagebuch

      Ranger schrieb:

      Die Felgen gefallen mir sehr. Könnten auf dem GTI locker ne Nummer größer sein.
      Hast du eventuell einen Namen/Seriennummer von den Dingern für mich?


      Die OZ schimpfen sich Ruote Rally.

      Lupoktan schrieb:

      Ist das Vorhaben mit dem Neuen Fahrwerk noch aktuell? Bin mal gespannt wie sich der Fahrbericht liest.


      Das AP Gewinde fährt sich mMn sehr gut. Habe es heute auch eintragen lassen. Als Ergänzung habe ich einen zusätzlichen Stabilisator an der Hinterachse verbaut, welcher noch einmal deutlich spürbar ein strafferes Fahrverhalten erzeugt. Hat aber leider keine Papiere das Ding. Damit kann man schon klasse Kurven räubern. Aktuell fahre ich auch 1,5-2 Grad negativen Sturz an der Vorderachse. Eingetragen sind jetzt 310mm v/h Radmitte bis Kante.

      Farbe der Felgen wird sich wohl doch eher zwischen den beiden Varianten einpendeln:







      Der Wagen geht Ende der Woche in den Winterschlaf. Hoffentlich finde ich die Zeit, ein paar Macken zu beheben, damit einer erfolgreichen HU nächstes Jahr nichts im Wege steht.

      Hey, das klingt als findest Du härtere Fahrwerke besser als ich. :)

      Zu der Farbgebung Fahrzeuglack momentane Felgen: Finde die extrem passend. Ich würde daran nichts verändern. Auch wenn es VW Felgen sind. Ich finde es ist ein stimmiges Gesamtbild. Tiefe von Fahrzeug sieht auch gut aus. Wäre momentan nichts für mich. (Angst vor Aufsetzen, bzw Unterbodenschäden.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Lupoktan“ ()

      Genau. Für mich gibt es nichts schlimmeres als in einem Auto zu sitzen, was wie so ein Schiff schaukelt. Da wird man ja seekrank.:rolleyes:

      Bzgl Aufsetzen: Kannst die Höhe ja exakt passend für dich einstellen. Hab mein Fahrwerk auch so eingestellt, dass ich gerade so über alles drüber komme. Aber bei kaputten Straßen/ Bordsteinen ist eh langsam fahren angesagt.

      Cambridge1.4 schrieb:

      Denke da sind relativ frische Gummis drunter. Hab da selbst noch nichts gemacht. Wenn natürlich Halter fehlen, ists kein wunder, dass er tief hängt. Ist halt auch einfach ein riesen Endpott.


      Ja und schwer mit Sicherheit. Na mal gucken. Entweder wird geschweißt, ein "Sportauspuff" drunter gemacht, oder es kommt irgendwann nochmal ein originaler in noch besseren Zustand mit rundum neuen Haltern und Gummies.
      So:
      Es ist März. Die Zeit rennt. Die Saison steht vor der Tür. Manche legen Hand an ihren Autos an, bringen ihren Lack auf Hochglanz, saugen ihre Einfahrt und so weiter. Ich? Ich sitze zwischen einem Stapel Altpapier mit einem Kulli in der Hand und gehe meiner liebsten Beschäftigung nach: Studieren. :sleeping: Nebenbei bekomme ich auch die absolute Vollkrise. Erstens, weil ich nicht an mein Auto rankomme, weil ich so KLUK war, mich in eine Halle einzumieten, wo der Besitzer so gut wie nie vor Ort ist. Andererseits, weil man neben den Klausuren auch noch nach einem neuen Job und einem neuen Mitbewohner Ausschau halten muss. Manche würden jetzt dafür sorgen, nicht noch mehr um die Ohren zu haben. Ich? Ich binde mir noch einen wortwörtlichen Klotz ans Bein. Gut, in meinen Augen ein optisch attraktiver. Für viele ein typisches Rentnerauto. Ne Gurke. Designtechnisch eher einfach. Mit Ecken und Kanten. Und Rucksack. ;)

      Worauf ich anspiele? Einen Vw Derby oder auch von bösen Zungen "Rucksackpolo" genannt. Ich weiß. Er passt nicht ins Forum, aber eventuell kann ja jemand etwas mit dem Fahrzeug anfangen.


      Genau genommen ist es einer der ersten aus 1977 in GLS Ausführung. Farbe nennt sich Mandarinorange laut Eddingschriftzug im Kofferraum.
      Die "Aufwertungsversuche des Vorbesitzers" wie candyrotes Dach, Sitzauflagen und Hawaiikette werde ich noch rauswerfen, wenn ich das Fahrzeug bei mir habe. Aktuell ist noch etwas Papierkram ( <X ) angesagt. Das Beste: absolut rostfrei, was bei diesen Fahrzeugen quasi nie zu finden ist. Polnischer Qualitätsstahl halt. Liegt aber vermutlich aber auch daran, dass der Wagen die meiste Zeit in Sammlungen gestanden hat und das letzte Mal 19xx auf der Straße war.


      Des weiteren werde ich einem Freund aus der Umgebung bei der Vervollständigung seines Gti helfen. Sowohl teile- als auch arbeitstechnisch. Naja, wenn man schon nicht am eigenen fummeln darf/kann, fummelt man halt fremd. (Nicht auf andere Lebensbereiche anwendbar!!)

      So sieht das Teil aktuell aus mit Airride, ohne Reifen aber mit Felgen: (Farbe möchte er noch nicht breittreten, wobei ich teilweise schon geplappert habe :baby: )





      Wenn es etwas Neues von meiner roten Kugel gibt, werd ich berichten. Tüv steht an.
      Mikro Update: habe heute zusammen mit einem weiteren Gti Fahrer/ Freund meinen roten Maggiwürfel aus dem Winterschlaf geholt. Garnicht mal so leicht, den aus der letzten Ecke der Halle zu kramen. Mit 2 Rollböcken haben wir dann schließlich den moppeligen Pöppes rumgedreht. Die ersten Meter lief der Wagen ohne Probleme. Beim rausbeschleunigen stotterte der Wagen plötzlich. Das Phänomen war auch jedes mal aufs neue zu reproduzieren. Also nächste Tankstelle angesteuert und mal frisches 98 Oktan nachgetankt. Das Stottern ist nach 30 Kilometern auf der A4 nun fast weg. Denke der Sprit war nach der Standzeit über. Anschließend habe ich den Gti in die hauseigene Tiefgarage verfrachtet, wo ich mir vor kurzem einen Stellplatz ergattern konnte. Nun schläft er bis morgen Früh zwischen Alfa und Citroen 2CV. Morgen gibt es dann den korrekten Reifendruck und ein paar weitere Kilometer.

      Es ist immer wieder faszinierend, wieviel Spaß die kleinen Knutschkugeln machen. Kaum eingestiegen, zieht der Motor mit seiner Drehzahlgier und das flinke Handling einen in ihren Bann. Aber wem erzähl ich das. Wir sitzen ja alle irgendwo im selben Boot. ;)

      Diesen Monat steht dann auch die Hauptuntersuchung an. Davor möchte/ muss ich noch ein paar Kleinigkeiten erledigen:

      Bremsschläuche werden auf Stahlflex umgerüstet,
      Flüssigkeiten erneuern,
      Recaro Pole Position einbauen
      ABS Sensoren tauschen
      eventuell auf G60 280x22 vorne wechseln
      Kühlerlüfter tauschen, welcher mal wieder den Schlappen in die Luft geworfen hat

      des weiteren habe ich folgende Pläne:
      Lenkrad tauschen ( nach 237tkm nicht mehr ganz so frisch)
      Hinterachse auf BTC Spezifikationen umbauen (Stabi, Zug Druck Streben)
      Vorderachse siehe Hinterachse
      die ganze Geschichte neu Lagern,
      Lackpflege

      Hoffe ich finde mal etwas Zeit. Achsen habe ich bereits liegen und grob vermessen. Werde wohl in den nächsten beiden Monaten der freundlichen Einladung zu Kaffee und BTC Gesprächen folgen und hoffentlich etwas schlauer heimfahren. Bin gespannt :)
      Neue Felgen habe ich auch mal wieder "aufgetrieben". Eigentlich wurden sie mehr über mehrere Wochen sehr schmackhaft gemacht. :P Die OZ haben mir mal wieder nur anfangs gut gefallen.


      Bildchen mit Staubschicht:




      Aus Mikro wurden dann wohl doch Makro.
      Kleiner "Urlaubs"bericht:

      Hab meine Rücksitze rausgeworfen und bin knapp 350km ins braunschweiger Umland gefahren. Grund dafür war ein Satz Felgen und ein erstes Kennenlernen mit Forumsmitglied und Lackguru PEXX. Nach knapp 4h Fahrt hatte ich dann ein kleines Deja-vu. Ein Lupo Gti in Flashrot strahlte mich mit seinen großen Augen an.





      Ich mich also aus meinem roten Elefantenrollschuh rausgepellt und Pexx die Hand geschüttelt. Was dann folgte, kann man glaube ich ganz gut mit "Faszination" beschreiben. Während ich ein wenig um Pexx Gti rumtigerte und mich an dem makellosen Lackkleid erfreute fiel Pexx quasi über meine Motorhaube her und zeigte mir mit seiner Rotationsmaschine, wie es richtig ging. Das Ergebnis ist schon echt klasse. Gut, gegen tiefe Steinschläge hilft nur etwas zusätzlicher Lack aus der Düse. Ich war echt begeistert, mit welcher Hingabe Pexx sich dem Lack widmet. Gut, man hätte es erahnen können am Zustand seines Gti, aber dennoch: Chapeau! :)




      Ich hatte ja ebenfalls etwas Geld in eine Grundausstattung investiert, allerdings noch keine wirklich zufriedenstellenden Ergebnisse erzielen können. Mit meiner Excentermaschine muss ich noch etwas wärmer werden und mich trauen, dem Lack etwas mehr Druck und Drehzahl zuzumuten.

      Anschließend haben wir auf meinem Gti mal eine von Pexx Porsche Telefonfelgen probegesteckt.



      Mir gefällt es mit jedem Blick mehr. Anfangs war es etwas befremdlich. Um den Tag abzurunden sind wir dann noch etwas gefahren und haben das ein oder andere Foto gemacht.




      Insgesamt ein echt toller Tag mit netten Gesprächen. Es freut mich immer wieder, wenn man nette Leute kennenlernt, welche die selbe Leidenschaft teilen.
      P.S: Während der Autobahnetappe hat sich mein Gti nur 5,5l/100km Super+ genehmigt. Ein guter Wert wie ich finde.
      Was gibt es Neues?

      Zunächst wurde der ABS Sensor vorne links bzw das, was davon übrig war, aus seinem Gehäuse gepopelt. Dieser war aufgebrochen und von innen korrodiert. Neuer Sensor rein, Fehler gelöscht und nun wieder ohne Kirmes im KI unterwegs. Wo der Laptop doch schonmal am Fahrzeug hängt: Warum nicht auch mal in die anderen Steuergeräte schauen? Gesagt, getan. Alles soweit in Ordnung. Nur ein Fehler lag im Speicher, welcher "Gemisch zu mager" lautete... Toller Mist dachte ich. Gelöscht, Motor gestartet und mal ein paar Gasstöße gegeben. Kam bis Dato noch nicht wieder. Eventuell ein Überbleibsel des Motorschadens, welcher dazu führte, dass dieser Gti vor ~8000km ein neues Herz bekam.

      Das folgende Wochenende ging es dann zum Tüv. Bis auf Kleinigkeiten wie erhöhtem Leerlauf (Ursache unbekannt, trat auch nicht erneut auf) und oberflächlich poröser Bremsschläuche (Stahlflex liegen schon bereit) wurde mein roter Turnschuh für "in Ordnung" befunden. In den nächsten Wochen kommt dann einmal die Bremse neu. Bin aktuell am Material sammeln.

      Gemacht werden soll: Schläuche rundum, Flüssigkeit, G60 vorne, Sättel reinigen und neu abdichten und schlussendlich etwas Farbe.

      Ich weiß. Das sollte eigentlich alles vor dem Tüv gemacht werden. Aber da ich leider weder eine Grube noch einen Schlagschrauber mit genug Pfeffer besitze, muss ich immer einem guten Freund auf den Wecker gehen, was größere Wartungen betrifft. Dieser hat aber auch seine Projekte... Mal schauen.

      Außerdem war ich mit Bakn in der Eifel unterwegs. Nürburgring und Umgebung standen auf unserer Agenda.





      Neben Querverkehr, Currywurst-Pommes gab es auch interessante Fahrzeuge zu beobachten, welche man im Alltag eher selten erblickt.
      Sehr interessantes Fahrzeug so ein 370z. Und gut quer geht das Moped auch, wie ich feststellen durfte.




      Des weiteren versuchen die anderen Verkehrsteilnehmer aktuell sehr fleißig, mir in mein Auto zu fahren. Gefühlt nur Vollidioten mit Handy in der Hand, 2 blinden Augen und nicht vorhandener Kenntnis der STVO unterwegs. Würde am liebsten mal jemanden aus dem Auto zerren und mit dem 22er Schlüssel eine auf die Murmel hauen.

      Zu guter letzt: habe mal Pimp my Ride gespielt :D



      (Die meisten Bilder sind auf Bakns Mist gewachsen!)