Umbautagebuch

      So, der Gti hatte ca 2000km nach meiner Getriebe Ausbau-Lackieren-Einbauaktion ein sehr unschönes Rasseln des Ausrücklagers von sich gegeben. Also wanderte das Getriebe letzten Sonntag erneut aus dem Auto und wurde durch ein neues 6 Gang Getriebe ersetzt. Das "alte" Sachs-Ausrücklager flog natürlich direkt mit raus und ein neues der Firma LUK zog ein. Hoffentlich hält dieses länger als 2000km. Nachdem das 6 Gang Getriebe an Ort und Stelle saß, bekam auch dieses 1,5l frisches Getriebeöl. Vw sagt zwar, es gehören 2,1l hinein, aber voll ist nunmal voll.
      Das Öl, welches ich aus dem Getriebe abließ, war ebenfalls neu und sehr klar, aber halt 19 Jahre alt.
      Da mein Gti Modelljahr 2002 ist, gehört sowieso ein 6 Gang Getriebe an den Motor. Original ab Werk war ein FUT verbaut, nun sitzt ein GVX an dessen Stelle. Tut aber nichts zur Sache, ausser man ist auf Matching Numbers aus. Die gepulverten Anbauteile sind natürlich vom 5 Gang Getriebe übernommen worden. Insgesamt hat die Getriebeaktion 6h gedauert. Inklusive Mittagspause und diversen Gesprächen mit Freunden.





      In den nächsten Tagen ziehen auf der Hinterachse noch 2 neue Bremssättel ein und die Bremse vorne wird testweise mit einer anderen Belag-Scheiben Kombination gefahren.
      Mein Lupo hat mal wieder diverse Kleinigkeiten erledigt bekommen:

      Als erstes habe ich den alten Wasserkühler rausgeworfen. Grund dafür war keine undichtigkeit oder ein Thermikproblem, sondern die Tatsache, dass dieser nur mit 2 von 4 Schrauben befestigt war und somit "etwas" Spiel in der Frontmaske hatte. Also einen neuen Kühler besorgt, 4 neue Schrauben so wie einen neuen Thermoschalter. Der alte Kühler war auch äußerlich schon etwas in Mitleidenschaft gezogen worden. Rein optisch habe ich ihm die inzwischen 268000km definitiv abgekauft. Alles gescheit verschraubt und neu befüllt/entlüftet. Falls sich jemand fragt, ob man den Kühler mit montiertem Klimakühler wechseln kann: ja, das geht. Man sollte aber etwas Vorsicht walten lassen, um keine Leitungen zu beschädigen.



      Als nächstes habe ich mich dann den Dichtungen der Kurbelgehäuseentlüftung gewidmet. Genau genommen habe ich diese einfach ersetzt, da der Motor dort etwas Öl rausschwitzte. Hoffentlich nun Vergangenheit. Ein finaler Check steht aber noch aus.




      Zusätzlich habe ich viele Kleinigkeiten erledigt, die mich beim Fahren immer nervten: Clip des Fensterhebers angepasst, da dieser zwar neu war, aber nicht richtig in die Aluklammer griff und somit die Scheibe klapperte. Dann habe ich das T-Stück der Lüftung oben wieder punktuell verklebt. Dieses vibrierte nämlich munter vor sich hin. Nervig. Dann habe ich diverse Clips an Mittelkonsole und Türverkleidung ersetzt. Ziel war es, das ganze Auto etwas weniger klapprig zu machen. Klar, bleibt ein Lupo, aber man muss ja nicht mit blutenden Ohren im Auto sitzen.

      Dann gabs zu Ostern neue Felgen für den Gti. Lange nach einem gescheiten Satz zu humanen Konditionen gesucht und nun endlich gefunden. Ats Dtc in 7x15 mit neuen Michelin Ps3 in 195 50. Absolut stimmige Optik und mit 5,7kg auch ganze 3,3kg pro Felge leichter als die Serien BBS. Die Kotflügel benötigen noch etwas Modifkation an den Kanten. Einerseits hardere ich damit, diese wegzuschneiden, andererseits wird dieses Auto mit den Eckdaten eh niemals irgendeinen Sammlerwert entwickeln.




      Und das Schmankerl kommt natürlich zum Schluss: Mein Gti hegt die Tradition, sich für die Zuwendung meinerseits mit diversen neuen Problemen zu bedanken. Aktuell fliegt die Sicherung (5a, Steckplatz 8 ) des ABS/ESP Steuergeräts raus und lässt mein Kombiinstrument hell erleuchten. Hatte erst den Hauptstecker im Verdacht, der mir schonmal dank Feuchtigkeit das exakt selbe Fehlerbild beschert hat. Aber dieser scheint diesmal trocken zu sein. Muss ich wohl mal wieder auf Fehlersuche gehen. Aber aktuell habe ich absolut keine Motivation. Deshalb bleibt der Eimer erstmal stehen.


      An Ostern war ich auch am Nürburgring. Mit diversen anderen Lupofahrern aus England, Belgien und Deutschland.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Cambridge1.4“ ()