Reparatur Schleifring

      Reparatur Schleifring

      Heute mal wieder was Schönes gemacht.

      Mich hatte geärgert, dass das neue Lenkrad schwer zu drehen ging und zeitgleich der Wischerhebel klemmte. Also habe ich mal das Lenkrad abgenommen und schon ging der Wischerhebel wieder. Jedoch ging der Schleifring, der eigentlich eine Wickelfeder ist, trotzdem schwer. Also kurzerhand die drei Rastnasen ringsum geöffnet




      und das Teil abgenommen. Alle Teile sind kodiert, so dass beim Zusammenbau keine Fehler entstehen können. Dabei darf nur keinerlei Gewalt angewendet werden.

      Nun auch mal gleich ein Blick auf die Elektronik:




      Anschließend habe ich die Federscheibe




      zur Seite gelegt




      und die innere Fixierung der Kabeltrommel abgenommen. Dazu muss man nur die vier Rastnasen zeitgleich öffnen und mit der vierten Hand den Fixierring abnehmen.




      Bei Öffnen des Gehäuses kam dann leider das hier zum Vorschein:










      Zuerst hab ich mich geärgert, da ich aber ein kleiner Mc-Geyver bin, musste ich meine Windungen im Hirn etwas zucken lassen und legte mir einen Plan zurecht, der die beiden Probleme lösen sollte. Erstens das Filz, was so desolat aussieht, dass jedes Kabelband daran hängen bleibt und zweitens das zerknickte Leiterflachband.


      Aber bevor man anfängt, war natürlich die Frage, ob überhaupt noch Durchgang besteht. Den Stecker vom Airbag unter dem Lenkrad schnell gelöst und mit dem Durchgangsprüfer geprüft. Kontakt. Da die Hupe noch funktionierte, sollten diese Bahnen auch intakt sein. Die die Bahnen gebrochen, oder gerissen, hilft nur der Austausch!

      Zuerst wurde das Filz entfernt.







      Anschlie0end habe ich mir eine Schablone aus Papier angefertigt, die schmatzend am inneren Gehäuserand anliegt.




      Diese Schablone habe ich auf ein Stück Filzstoff übertragen.
      Filz ist wichtig, damit der Stoff nicht später ausflust.




      Anschließ0end habe ich eine Schablone gebastelt, die einen gleichmäßigen Abstand vom Außenrand von ca. 3 mm hat. Dieser Rand ist erforderlich, damit die Gehäusehälften nicht aufeinander schleifen.

      Diese Schablone habe ich mit Tesaband auf meinen Stoff aufgeklebt




      und den überstehenden Stoff ausgeschnitten.

      Zuletzt habe ich den Stoff von der Rückseite mit dem Sprühkleber Super 77 eingespüht und in seiner zukünftigen Position fixiert.




      Nun das zweite Problem, die zerknüddelte Leiterbahn. Diese ist aus Kunststoff mit 5 Leiterbahnen aus Kupfer. Kunststoff kann man mit etwas Temperatur in eine gewünschte Position bringen. Das Kupfer auch, aber die hierfür erforderliche Temperatur wäre zu hoch, so dass der Kuststoff zerstört werden würde. Somit ist sowohl eine mechanische, als auch eine thermische Behandlung erforderlich. Ich habe mich für das hier entschieden:




      Einmal die Bahn zuvor:




      Nach dem mechanischen zurückbiegen mit den Fingern und dem Bügeln (zuerst mit geringer Stufe anfangen und erst vorsichtig erhöhen, bis die Bahn auch langsam glatt wird. Bloß kleben darf das Kunststoff nicht, dann schmilzt es).




      Nun kommt der Rückbau. Dazu wird die gesamte Leiterbahn aufgewickelt und die beiden Gehäusehälften wieder mit dem Fixierring zusammengesteckt. Anschließend wird die Lochscheibe am Winkelsensor so eingestellt, dass die große Nut unten etwas nach links steht







      Nun wird die Wickelfeder in der Kabelführung




      wieder in Position geschoben.

      Die Wickelfeder wird auf dem Lenkrad vorsichtig im Uhrzeigersinn gedreht, bis sie auf den Lenkwinkelsensor rutscht. Dabei nimmt sie dann ca. folgende Position ein:




      Nun noch die Rastnasen einrasten lassen und die Arbeit ist getan.

      Zur Montage des Lenkrads wird die Wickelfeder einmal komplett im Uhrzeiger ausgedreht (ca. 5 Umdrehungen) - ohne Kraftaufwand. Anschließend wir die Wickelfeder 2,5 Umdrehungen zurück gedreht, so dass der Anschlussstecker nach oben zeigen sollte. Nun das Lenkrad aufsetzen. Das ausdrehen verhindert, dass neue Spannungen im Wickelkörper entstehen. Die Leiterfolie sollte möglichst Spannungsfrei auf der Filzeinlage gleiten.




      Wie immer, nachmachen auf eigene Gefahr. Aber wenn die Wickelfeder defekt ist, was soll noch schlimmeres passieren.


      Gruß

      Daniel
      Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst.
      Wenn es VW könnte, wären wir nicht hier.
      Ich bin kein Schrauber, ich bin Individualist, sonst wüsste ich ja, was ich mache.