Lupo FSI: Leistung fehlt, Verbrauch steigt, AU bestanden, was kann die mögliche Ursache sein?

      Lupo FSI: Leistung fehlt, Verbrauch steigt, AU bestanden, was kann die mögliche Ursache sein?

      Hallo Lupofreunde,

      ich habe ein ominöses Problem mit dem FSI (MKB ARR MJ 2001), welches dringender Abhilfe bedarf. Ich habe letzte Woche die Drosselklappe mit BEDI-Reiniger gesäubert, da TÜV und AU anstanden. Dass die Kiste nach der Reinigung nicht so gut rannte, fand ich soweit ok. Die Drosselklappe musste ja noch adaptiert werden.
      Ich also zur Werkstatt und den Auftrag gegeben, Fehlerspeicher auszulesen und ggf. zu löschen, die DK zu adaptieren und TÜV/AU durchzuführen. Gesagt, getan, alles erledigt, Wagen ohne Mängel die Plakette erhalten mit der Info, dass das Flexrohr ein minimales Loch hat. Ich solle es beobachten und ggf reparieren. Wie gesagt, AU wurde anstandslos bestanden.

      Ich sofort auf die Bahn, doch siehe da: Die Kiste will immer noch nicht. Zieht bis 160 und dann passiert garnix mehr. Ein paar Tage vorher hat die Mühle 200 lt. Tacho gemacht. Vom Gefühl her kommt es mir wie Notlauf vor, der Kleine säuft jetzt auch 1,5-2 Liter mehr.

      Naja, das wird am Loch im Flexrohr liegen, dachte ich so. Da hängt ja noch ne NoX-Sonde dahinter, die jetzt vllt. Nebenluft zieht und darum den Notlauf reinhaut. Also, Zollstock raus, Rohr messen, bestellen. Doch siehe da: Zwei blanke Kabelenden blitzen am Abgaskrümmer. Mein Freund, der Marder hat sich nicht mit der Haubendämmung zufrieden gegeben... die Leitung vom Abgastemperatursensor war komplett durch. Schnell repariert, die Freude war groß, dass die Kiste nun wieder rennen wird. Doch Pustekuchen: 160 Km/H Ende, 2 Liter mehr Sprit. Argh!!!

      Auslesen in Werkstatt und mit nem UniTEC-Handheld-OBD ergeben keine Fehler, AU bestanden trotz getrenntem Abgastemperatursensor, Sichtprüfung ergibt keine weiteren Kabeldefekte, Unterdruckschläuche, Stecker, Dichtungen sind alle ordnungsgemäß drauf nach der DK-Reinigung, Flexrohr scheint nur minimalst abzublasen (keine rußigen Ablagerungen zu sehen, sonst hätte der Prüfer ja bestimmt auch keine Plakette erteilt und die AU-Werte wären nicht ok).
      Ich bin etwas ratlos, wo soll ich nur weitersuchen?

      Danke und viele Grüße!
      Läuft der Wagen denn sonst rund? Leerlaufdrehzahl normal? Kein Sägen?
      Wie ist die gefühlte Leistung im Stadtverkehr?

      Tipp: Wenn der Wagen auf der Bahn nicht annähernd die Höchstgeschwindigkeit schafft ist oftmals ein geschmolzener Kat die Ursache. Könnte Vorkat oder Haupt-Kat sein.
      Hallo Lupoktan,

      im Stand läuft er seit der DK-Reinigung ruhiger, die habe ich wegen dem etwas rauhen Leerlauf gemacht."Untenrum" läuft er soweit gut, das Fahren und Beschleunigen im Normalverkehr (Innerorts, außerorts mit 100 Km/H) ist gefühlt normal, nur auf der Autobahn wird es halt dann zäh und er bleibt bei ca 160 Km/H und säuft wie ein Loch. Aber ein geschmolzener Kat muss doch auffallen bei der AU oder sollte zumindest bei 3 Messsonden eine Fehlermeldung hinterlegen, ist ja kein Steinzeitmotor. Die MKL ist auch noch nie angegangen. Misteriös. ?(
      Mein Polo ist damals auch mit geschmolzenem Kat durch die HU gekommen und fuhr im normalem Stadtverkehr auch normal, kam jedoch nicht annähernd auf die Höchstgeschwindigkeit, genauso wie Deiner. Auch der Spritverbrauch war übel. Leider hat der Kat damals nicht geklappert, so dass ich die Auspuffanlage erst lösen musste um die Misere zu sehen und meinen Verdacht zu bestätigen. Zwei Werkstätten hatten damals alles für OK befunden und meine Vermutung als unbegründet deklariert. Falsch wie ich dann später selbst heraus fand. Muss aber bei Deinem nicht das Problem sein. Vielleicht kannst Du ja bei Deinem mit einer Kamerasonde bei ausgeschraubter Lamdasonde in das Kat Gehäuse schauen?
      Hallo mx_totti,

      "Auslesen in Werkstatt und mit nem UniTEC-Handheld-OBD ergeben keine Fehler, AU bestanden trotz getrenntem Abgastemperatursensor,..."

      In der Werkstatt war er am Tester, ohne Befund. Mit dem Primitivhandheld hatte ich zuhause nachgeschaut. Ich werde wohl die Tage nochmal zur Werkstatt fahren, dann können die nochmal auslesen. Wenn ich mehr weiß, werde ich berichten.

      Viele Grüße
      Hallo,

      kurzer Zwischenstand: War in der Garage des Vertrauens, leider kann ich frühestens nächste Woche nen Termin bekommen. Corona sei Dank scheint die Auftragslage gerade ziemlich gut zu sein.
      Wenn es was Neues gibt, werde ich berichten.

      Gute Nacht allerseits!

      P.S.: Weiß jemand, ob der Krümmerkat vom 16V an den FSI passt? Rein optisch scheint der gleich zu sein. Das Originalteil 036253052EX ist neu wenn überhaupt nur zu absoluten Mondpreisen erhältlich und der Aftermarket scheint für den FSI wie gewohnt nix mehr herzugeben. Falls der Verdacht "Kernschmelze im Kat" sich erhärten sollte...