Lupo 1.0 unruhiger, schlechte Kompression aber trotzdem volle Leistung

      Lupo 1.0 unruhiger, schlechte Kompression aber trotzdem volle Leistung

      Hey zusammen,

      ich hoffe ich nerve hier niemanden mit doppelten Themen, aber ich habe in der Suche nichts dergleichen gefunden.
      Ich muss noch vorweg nehmen, dass ich absolut eine Amateur bin und keine Ahnung von irgendwas habe.
      Ich habe neulich zum ersten Mal einen Öl und Filterwechsel sowie neue Zündkerzen gewechselt.

      Ich bin aber lernwillig und bereit mich einzuarbeiten.
      Nun meine Fragen:
      ich habe einen Lupo 1.0 geschenkt bekommen, den ich jetzt für meine Frau fertig machen muss. Folgendes Problem: der Wagen muss nächsten Monat zum TÜV
      und bevor ich dahingehe, will ich wissen ob der Motor im Arsch ist oder nicht.

      Folgendes kann ich euch sagen:
      Ich hab die Kompression mit einem 20€ Amazonteil gemessen und folgende Werte bekommen:
      1. Zylinder: 6 bar
      2. Zylinder: 11 bar
      3. Zylinder: 11 bar, dann 8, dann 10...
      4. Zylinder: 6 bar

      Auf der Autobahn bringt der Motor volle Leistung. Die 160 schafft er easy, fühlt sich soweit auch gut an.
      Kann das sein? Wie ist der Zusammenhang zwischen Kompression und Leistung? Kann ein Wagen bei schlechter Kompression, volle Leistung bringen?

      Dann kommt ein sehr unruhiger Lauf dazu. Der Wagen dreht zwischen 1000 und 500 Umdrehungen im Leerlauf hin und her und dabei wackelt das halbe Auto, sobald du anfährst ist alles gut. Woran liegt das?
      Zündkerzen sind gerade neu gemacht.

      Ich würde gerne wissen, ob sich eine Investition in den tüv lohnt, oder lieber finger weg?

      LG
      Hallo,
      eine Ferndiagnose ist immer schwierig..
      Keine Erfahrung und ungenaues Messwerkzeug ist per se keine gute Kombination.
      Die Frage ist, warum hast du eine Kompressionsprüfung gemacht, da der Wagen ja scheinbar gute Leistung zeigt?
      Der unrunde Leerlauf würde eher auf die Drosselklappe deuten,vermutlich müsste die mal gereinigt und ne Grundeinstellung gemacht werden..
      Ist/war die Motorkontrollleuchte an? Schon mal den Fehlerspeicher ausgelesen?
      Mal abgesehen von der Motorgeschichte, was hat er noch für Probleme?
      Ich will dir nicht den Spass verderben, aber manchmal ist geschenkt noch zu teuer..
      z.B.für jemanden mit Hebebühne und Presse sind marode Hinterachslager nervig, ohne zumindest grossen Schraubstock fast unmöglich..
      Daher wäre das Gesamtbild für mich entscheidend.
      Unrunder Lauf und unterschiedliche Kompression hatten wir bei unserem 1.4-16V - 75PS auch mal (bei ca. 170000 km).
      Ein Leistungsverlust war nicht wirklich spürbar.
      Lösung: Die Auslassventile schlossen nicht mehr richtig (vermutlich durch Ablagerungen von den Ölzusätzen).
      Wir haben dann die Ventile neu machen lassen und der Motor lief anschliessend seidenweich.