Kostenvoranschlag für Katalysator und Lambdasonde zu hoch?

      Kostenvoranschlag für Katalysator und Lambdasonde zu hoch?

      Guten Tag liebe Lupo-Fans,

      mir haben sie an der Unterseite meines Lupos einfach mal alles rausgerissen, weshalb ich zur Werkstatt musste. Dann der Schock und die Realisation, warum der Lupo so laut wie noch nie war: Ich brauche ein neues Katalysator-Set und Lambdasonde.
      Der Kostenvoranschlag war Riesig:
      - Katalysator-Set 794 €
      - Lambdasonde 247 €
      - Einbau 123 €

      Ist das normalerweise auch so teuer? Die Rechnung kam mir unglaublich hoch vor. Ich hab nur leider keine Ahnung davon. Kennt sich hier jemand *wirklich* mit dem Thema aus, oder hatte ebenfalls das Problem bereits gehabt?

      Danke für eure Antworten!
      Hallo,
      das ist natürlich recht unschön.
      Warst du bei VW oder wo?
      Die Preise sehen zumindest danach aus..
      Zunächst wäre wichtig das genaue Modell zu kennen,
      dann könnte man schauen, was der Spass kosten darf.
      Die Ersatzteilpreise erscheinen doch ziemlich hoch, der Arbeitslohn ist ok..
      Eventuell ein zweiter Kostenvoranschlag einer anderen Werkstatt?
      Nope waren alles neuteile zar no name aber mit e prüfzeichen. Gebrautteile kauf ich nur selten nur wenns halt keine Neuteile gibt. Hab vorhin aus langeweile nochmal geschaut. Recht viel teurer wie damals is es nicht geworden. Lamda Sonde (no name) gibts für unter 60€ vor Kat und unter 30€ nach Kat. Ich hatte immer glück mit dem zeug und hat immer funktoniert. Wobei mirs bei dem preis auch egal währe wenn ichs mal austauschen musste.

      Katalysator und Lamdasonde geklaut

      Moin,
      schließe mich mal an KV von WV 2.400€ leider kein Gutachten erhalten da sich der Versicherer bisher geweigert hatte zu zahlen. Der Restwert des Lupo wurde mit 2.000€ Ermittelt — „TKO“ sozusagen.

      Habe den FSI mit 77KW/105 Ps und der hydraulischen Automatik. Nach riesen Theater mit der Versicherung habe ich jetzt 1.000€ bekommen. War halt blöd gelaufen ist genau zu dem Zeitpunkt zwischen EVB / Kasko Abschluss passiert.

      Aktuell habe ich nichts passendes für das Modell gefunden, um was zu bestellen was passt und entsprechend jemand der mir das machen kann. Aus einer freien Werkstatt kam ein Preis von ca. 1.200€ für die Reparatur. Diese hatte den Preis schon vor VW genannt.

      Ich würde tatsächlich noch was reinstecken, der kleine hat erst 118TKM und bis jetzt ist an dem kleinen Hobel nichts dran und hat vor dem Kauf TÜV „ohne Mängel“ bekommen.

      Habe alle Flüssigkeiten neu, Riemen + Wapu, Kerzen und Filter, Tür-schließzylinder (haben geklemmt und Mikro Schalter hin), Batterie neu, Scheibentönung, hatte den extra checken lassen inkl. Kompressionstest und dann alles machen lassen und Teils viel selber gemacht. Und dann 6 Wochen später klauen die mir in der Nachtschicht den Kat + Lamda unterm Arsch weg.

      Nun meine Frage; Sind die 1.200€ fair veranschlagt?
      In Planung war auch die Ventildichtungen und den Krümmer zu machen (hatten Verkokungen entdeckt) ... der FSI soll aber hinsichtlich der Kurbelwellengehäuseentlüftung nicht so anfällig sein?

      Stimmt das oder sollte die auch mal gleich neu ...

      Ich will mit den jetzt richtig fit machen irgendwie habe ich gefallen an der kleinen alten Zwiebelkiste gefunden. Und träume schon von einem neuen Fahrwerk und chicen Felgen.
      Bilder
      • 2b861dac-ba6a-4bc8-acfa-f06e503e35c5.JPG

        141,28 kB, 1.600×1.200, 5 mal angesehen
      • b087ef4a-c377-40a5-9e85-8d8a99bfd54b.JPG

        143,85 kB, 1.600×1.200, 4 mal angesehen
      • b55831a7-e813-428c-ab7e-0ca88b83a673.JPG

        129,91 kB, 1.200×1.600, 5 mal angesehen
      • b3294fcd-4cff-4bc0-9f05-4703836cfc98.JPG

        209,86 kB, 1.600×1.200, 5 mal angesehen
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Renezoros“ () aus folgendem Grund: Update