Lupo springt nicht an – Schräglage?

      Lupo springt nicht an – Schräglage?

      Moin allerseits!

      Dies ist mein erster Beitrag hier – ich hoffe, an der richtigen Stelle. Ich habe keine Ahhnung von Autos, möchte aber ungern stundenlange Fehlersuche in der Werkstatt bezahlen. Vielleicht kann mir hier jemand den entscheidenden Hinweis geben.

      Mein Lupo 1.0, Bj 2000 springt manchmal (und in letzter Zeit immer öfter) nicht an. Ich habe den Verdacht, dass das mit dem Abstellen in der falschen Schräglage zu tun hat, allerdings ist das Problem nicht immer reproduzierbar. Im Grunde muss man ihn rechts auf den Kantstein aufsetzen, so dass er also leicht nach links geneigt steht. Dann geht es. Meistens.

      Wenn es nicht geht, orgelt er, aber geht nicht an. Anschleppen geht manchmal bzw. er geht auch manchmal an, wenn man ihn einfach auf gerade Strecke zieht und etwas bewegt. Neulich haben wir es sogar geschafft, ihn zu zweit anzuschieben.

      Werkstatt hat schon gesucht, aber nix gefunden. Das Problem trat dort nicht auf. Die haben den (uralten) Kraftstofffilter gewechselt – "das kleinste Übel zuerst". Das hat es aber nicht behoben. Ich selbst habe die Luftfilter gewechselt (die waren ziemlich dreckig), aber das war es wohl auch nicht.

      Verschiedene Bekannte, die sich ein bisschen auskennen, haben folgende Vermutungen geäußert:
      • Kraftstoffpumpe defekt?
      • Kraftstoffpumpen-Relais defekt? Ich habe das rausgenommen, Kontakte gereinigt, hat aber nichts gebracht;
      • Zündung Wackelkontakt?
      • Vielleicht zieht er irgendwo Luft?
      • Magnetschalter?

      Der von der Wekstatt meinte dazu "Ja, jeder weiß was anderes."

      Es half sonst meistens, ihn hinten rechts mit dem Wagenheber hochzupumpen und 15 Minuten zu warten. Das Problem ist aber seitdem schlimmer geworden und jetzt hilft manchmal nur anschleppen.

      Danke schon einmal!
      Gruß
      Dominik

      Lupo springt nicht an – Schräglage?

      Glaube es sind zwei dinge: Rückschlagventil und deine Benzinpumpe ist schon am schwächeln.

      Das rückschlagventil verhindert bei einer Schräglage das der Kraftstoff zurück in den Tank fließt.

      Da es schlimmer wird gehe ich davon aus das deine benzinpumpe mit der Mehrarbeit nicht klarkommt.

      Ich kann natürlich falsch liegen.

      Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

      Katzii schrieb:

      Glaube es sind zwei dinge: Rückschlagventil und deine Benzinpumpe ist schon am schwächeln.

      Das rückschlagventil verhindert bei einer Schräglage das der Kraftstoff zurück in den Tank fließt.

      Da es schlimmer wird gehe ich davon aus das deine benzinpumpe mit der Mehrarbeit nicht klarkommt.

      Ich kann natürlich falsch liegen.

      Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk


      Wow, das ging ja schnell! Danke schon einmal. Du meinst, das Rückschlagventil könnte defekt sein?

      Lupo springt nicht an – Schräglage?

      Ich gehe davon aus. Mir fallen mehrere Dinge ein die es sein könnten. Nur finde ich das rückschlagventil am wahrscheinlichsten.

      Aber so richtig selbst überprüfen, dazu fällt mir leider nichts ein. Ausser du baust dir halt selbst ein neues ein und es funktioniert... oder halt nicht.

      Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

      Lupo springt nicht an – Schräglage?

      Was wenn die Schräglage garnicht das Problem ist und es bis jetzt nur danach aus sah?

      Drosselklappe
      Zündkerzen
      Sicherungen

      Mir würden ein paar Sachen einfallen die man überprüfen kann bevor man sich ans eingemachte wirft.

      Was macht er wenn du starthilfespray verwendest?

      Edit: Funktioniert ein Kavaliersstart? Wenn du das Gaspedal betätigst beim starten?

      Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
      Grundsätzlich erstmal 2 Sachen insgesamt durchprüfen.

      Kraftstoff und Zündung.

      Liegt Kraftstoffam Motor an, stimmt der Druck? Pumpeneinheit ausbauen und prüfen!

      Zündspule, Kerzen, Zündkabel, Zündfunken.


      Erstmal mit dem ganz einfachen anfangen was kein Geld kostet. Und nach alles abarbeiten.

      Katzii schrieb:

      Was wenn die Schräglage garnicht das Problem ist und es bis jetzt nur danach aus sah?

      Drosselklappe
      Zündkerzen
      Sicherungen

      Mir würden ein paar Sachen einfallen die man überprüfen kann bevor man sich ans eingemachte wirft.

      Was macht er wenn du starthilfespray verwendest?

      Edit: Funktioniert ein Kavaliersstart? Wenn du das Gaspedal betätigst beim starten?

      Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk


      Starthilfespray habe ich noch nicht probiert. Mittlerweile hat sich das Problem insogern verändert, dass er in der Drehzahl absinkt und dann ausgeht, falls man nicht Gas gibt.

      Es kann schon sein, dass es gar nicht an der Schräglage liegt. Das glaubte ich so beobachtet zu haben, aber es ist nicht 100%ig reproduzierbar.

      Gaspedal macht keinen Unterschied beim Starten, ABER es leuchtet (meist) "EPC". Das hat auch mit dem Gaspedal zu tun, oder? (Er läuft oft auch, wenn das leuchtet, aber vielleicht besteht da ja ein Zusammenhang?).

      Guide schrieb:

      Grundsätzlich erstmal 2 Sachen insgesamt durchprüfen.

      Kraftstoff und Zündung.

      Liegt Kraftstoffam Motor an, stimmt der Druck? Pumpeneinheit ausbauen und prüfen!

      Zündspule, Kerzen, Zündkabel, Zündfunken.


      Erstmal mit dem ganz einfachen anfangen was kein Geld kostet. Und nach alles abarbeiten.


      Danke für die Tipps, das werde ich mal alles prüfen!