Keinen Vortrieb mehr - Gänge gehen rein und Motor läuft

      Keinen Vortrieb mehr - Gänge gehen rein und Motor läuft

      Hallo,

      meine Mutter ist Mal wieder mit ihrem 1.4 Arosa liegen geblieben. Habe mir den Arosa kurz angesehen und folgendes festgestellt. Der Motor läuft wie immer prima. Kupplung kann ich treten und auch alle Gänge einlegen. Ich kann aber auch das Kupplungspedal loslassen und nichts passiert! Habe kurz unter die Haube geschaut und den Kupplungszug kontrolliert....scheint okay zu sein. Meine Frage: Kann die Kupplung plötzlich so abgenutzt sein das kein Vortrieb mehr möglich ist? Habt ihr noch eine andere Idee was das Problem sein könnte?

      Grüße Roger
      Hallo,

      also schwer zu sagen, wie ist das genau abgelaufen beim liegenbleiben? Lautes geräusch, knall oder etas anderes?
      Geht gar kein gang mehr? Hast du überprüft ob das Schaltgestänge ausgehakt oder lose ist? Bleibt der Ganghebel in der position z.B. R oder 5. Gang wenn er eingelegt wurde und gasgegeben wird? Rasten die Gänge ein? Gibt es geräusche?
      Grundsätzlich kommt es kaum vor, dass die Kupplung super ist und am nächsten tag komplett ausfällt. wenn dann nur dass sie nicht öffnet. kupplungsprobleme kündigen sich meistens langsam an.

      Ferndiagnose ist leider kaum möglich das kann alles am Antriebsstrang und Schaltung sein. Zur besseren eingänzung brauchts wohl mehr infos. Wird wohl am besten sein in eine Werkstatt zu fahren.

      Schreib auf jedenfall für andere die Ursache und wie es sich äussert hier rein. Dem nächsten hilfts evtl.

      Gruss und viel Erfolg!
      Hallo, wie die Aktion im Detail war kann mir meine Mutter nicht sagen. Sie war davor ja noch einkaufen und alles hat, laut ihrer Aussage, noch normal funktioniert. War gestern nochmal beim Fahrzeug und habe bei laufendem Motor und getretener Kupplung alle Gänge durchgeschaltet und die Kupplung immer wieder kommen lassen. Es geht in keinem Gang nicht 1 mm nach vorne. Ob irgendetwas ausgehakt ist habe ich nicht geprüft. Alle Gänge rasten normal ein und es gibt keine Geräusche. Der Wagen steht an einer befahrenen Hauptstraße etwas entfernt von der Wohnung meiner Mutter. Was mir noch eingefallen ist...der Arosa hat vor 3 Jahren eine neue Kupplung bekommen. Wir überlegen den Wagen zu verkaufen. Wenn es wirklich wieder die Kupplung ist übersteigt die Reparatur den Wert des Arosas. Schade drum aber so ist es leider.

      Danke

      Schönes Wochenende

      Grüße Roger
      Guten Abend,

      wollte Mal berichten wie es weiter ging. Eigentlich wollten wir den Arosa defekt veräußern, haben uns schlussendlich aber doch dagegen entschieden. Habe das Getriebe mit einem Freund abgenommen und die Kupplung erneut. Die Reibscheibe war in der Tat total verschlissen. Im Zuge dessen habe ich gleich ein neues Kupplungsseil montiert. Fährt wieder 1A. Was mir nach der ersten Probefahrt aufgefallen ist, das daß Kupplungsseil im letzten Drittel beim Lösen leicht knarrt bzw. nicht mehr geschmeidig läuft. Ich hatte die Pedalachse rausgenommen um den Kupplungszug einzuhänngen. Kann es sein das die Achse beim befestigen zu stram angezogen wurde?

      Grüße Roger
      Die Gummihülse am Steller zurückschieben und WD rein.Und an der Pedale wo man das Seil einhängt mit Langzeitfett fetten.Die Seile werden gerne trocken :)
      Ich hatte ein Kupplungsseil verbaut das hatte unten am Ende noch ein kleines Blechlein,das hat ständig gerubbelt,weil da kleine Rillen drauf waren.
      Das Pedal hat doch eine Führungshülse,trocken? ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Marko“ ()