ABS geht nicht mehr aus auf Schnee

      ABS geht nicht mehr aus auf Schnee

      Moin,
      habe einen sehr speziellen Fehler bei meinem Lupo und weiß nicht weiter.
      Der Lupo ist 02er Bj. Hat ABS und Servo.
      Getriebe, KNZ sind neu. Er läuft auch gut und hat sonst keine Probleme.
      Als es so schneite vor ein paar Tagen, ist mir beim Bremsen aufgefallen, das das ABS nicht mehr ausgeht. Wenn ich auf Schnee mal kurz stark bremse und wieder loslasse, sollte meines Wissens das ABS wieder aufhören. Tut es aber nicht. Das Auto bremst und schaltet runter bis in den ersten Gang. Erst danach kann ich wieder Gas geben oder schalten. Ziemlich gruselig gewesen beim ersten mal. Ausser Lenkung konnte ich den Vorgang nicht beeinflussen.
      Hab es schon viele male getestet und es ist immer.
      Den Bremslichtschalter habe ich gestern mal getauscht. Aber das Teil haut zu (mit ABS Funktion) bis ich stehe und erst dann geht wieder was.
      Es geht keine ABS Lampe an.
      Der Lenkwinkelgeber ist defekt und deshalb ist die orangene ESP Lampe an.
      Kann das damit was zu tun haben?
      Habe beim Auslesen mit OBD Eleven auch nur den Fehler mit dem Lenkwinkelgeber.
      Hat da jemand vielleicht eine Idee?

      Beste Grüße,
      Frank
      Hallo Frank,

      ja Bj 02 ist gut zu wissen. Aber welchen Lupo hast du?
      Hört sich nach automatik und ASR an. Also Lupo 3L? Oder ein FSI? Oder ein anderer?
      Also das ABS (ESP)hängt mim Lenkwinkelsensor (wenn vorhanden) zusammen daher ist das möglich. Da du eh für den Tüv wechseln musst und schon sicherheitsrelevant ist musst du den spätestens dann reparieren. Also empfiehlt es sich das gleich zu machen.

      Gruss Ben
      Auch wenn der GTI und der 1.4 TDI ebenfalls eine hydraulische Kupplung haben, so ist die Abkürzung KNZ für den
      Kupplungsnehmerzylinder eigentlich nur beim 3L oder allenfalls noch beim FSI gebräuchlich.
      Der beschriebene Fehler erinnert mich an einen Fall der Autodoktoren, der im Dezember letzten Jahres im Rahmen einer Folge
      mit Fällen aus den vergangenen Jahren gesendet wurde. Dabei ging es um einen 3L mit den gleichen Symptomen.
      Teil 1 => Bremsprobleme: Können die Autodocs den alten Lupo reparieren? | RTL.de
      Teil 2 mit Lösung=> Fall abgeschlossen!: Ein weiterer Erfolg für die Autodocs | RTL.de

      Wurde an deinem Lupo evtl. auch schon mal am ABS-Block geschraubt und der gleiche Fehler eingebaut?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JFK“ ()

      JFK du bist mein Held.
      Ich habe gerade mal im Motorraum nachgeschaut und siehe da, die beiden Leitungen sind nicht über kreuz angeschlossen sondern so wie bei dem im Video. Ich fasse es nicht...
      Habe bei dem verkäufer mal angerufen und gefragt, er meinte ja am ABS war mal jemand dran...
      Ich tausche die Leitungen jetzt mal und berichte.
      Dann achte unbedingt beim Ansetzen der Überwurfmuttern darauf, dass das Gewinde am Anfang nicht schief fasst.
      Es handelt sich um Feingewinde mit nur 1mm Steigung, das man im Alu-Block leicht zerstören kann.
      Am besten die ersten 2 Gewindegänge nur mit der Hand und Gefühl reinschrauben.
      Meine Fingerspitzen vom rechten Daumen und Zeigefinger spüre ich immer noch, nachdem ich vor ein paar Wochen an unserem FSI die komplette ABS-Einheit wegen Fehler im Steuergerät wechseln musste. ;)

      Ich würde auch die anderen Leitungen auf richtige Zuordnung prüfen - s. Bild.
      Bilder
      • ABS-Block.jpg

        147,84 kB, 530×712, 37 mal angesehen
      Hi nochmal,
      danke für die Zeichnung und die Infos. Der Lupo bremst wieder wie er soll.
      Musste mir auch erst mal nen 11er Schlüssel besorgen der da rein passte.
      Hatte schon Angst ich bekomme sie nimmer auf nach ein paar Versuchen mit anderem Werkzeug, aber alles gut gegangen.
      Ja, das ist echt ein gefummel mit den Teilen.
      Muss ich die Bremsen entlüften nach der Aktion? Viel ist nicht raus aus dem ABS Block, und ich glaube es ist auch keine Luft rein.
      Kamm immer ein wenig raus als die Leitungen ab waren.